“Was würde die Liebe jetzt tun?“ ❤

15. Februar 2018 - 21:00
Buchtipp und Leseempfehlung für alle, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind. Buchempfehlung auf dem Blog von Beyhan Food Travel Life.

Wenn ich eine Aussage ohne zu überlegen unterschreiben würde, dann die, dass ich vergangenes Jahr die schlechteste Version meiner selbst war.  Ich in manchen Augenblicken weder mich, noch mein Verhalten in Einklang mit mir selbst bringen konnte. Ich rede nicht von „mal einen schlechten Tag haben“, sondern von Tagen…genauer genommen, war ich  zu 99 % anders. Und zwar so ziemlich alles, nur nicht mir bekannt und vor allem, was ich nicht sein wollte und auch im Grunde nicht war…

Und dann ist bereits im Januar so viel passiert, dass ich es nicht glauben konnte und innerlich Luftsprünge gemacht habe. Dabei war speziell die eine Nachricht die ich bekommen hatte, alles andere als schön und dennoch wusste ich, dass ich genau das gebraucht habe, um vollkommen frei zu sein! Und die Nachricht kam deshalb schon so früh, damit ich keine weitere Zeit verplempere.


Und gerade mal 4 Tage später, lese ich einen Beitrag von Laura auf Instagram, wo mich der Text im Bild ansprach und ich dann auch den Text darunter zum Lesen begann. Mit dem konnte ich jedoch kaum etwas anfangen. Das Thema war „Gott“ betreffend. Ich glaube zwar, dass es da jemanden oder etwas gibt, jedoch an keinen bestimmten Gott…als ich dann später am Tag zu meiner regelmäßigen Spaziergehrunde aufbrach und ich wie immer vorher noch mögliche Audio-Podcasts durchging, bin ich wieder über dieses Thema „gestolpert“. Dort hatte Laura noch etwas geschrieben, was mich mehr angesprochen hat und ich dachte mir, wenn das Thema nichts für mich sein sollte, dann habe ich wenigstens mein Englisch in der Zwischenzeit aufgebessert. Das Interview, um das es in dieser Podcast-Folge ging, wurde nämlich auf Englisch geführt:


Also, Knopf ins Ohr und los ging’s…

Ich war so vertieft in dieses Gespräch, dass ich sogar weiterging, als geplant. Als ich zurück kam, war natürlich die Neugier groß, was so besonders an diesem Menschen ist, dass seine Bücher millionenfach verkauft wurden und das sogar weltweit und dazu noch in 37 (!) Sprachen übersetzt sind! Und für mich noch wichtiger: was bitte hat er geschrieben, dass er so viele Menschen so sehr berührt hat? Bei meiner Suche habe ich dann unter anderem diesen weiteren Podcast gefunden und gehört:

Als nächstes auf www.nealedonaldwalsch.info/webinar gleich mal zur Masterclass angemeldet und dort ein Video gehört, was mich ebenfalls beindruckt hat. Es waren zum Schluss ähnliche Worte wie sie auch im Buch verwendet werden: 
 

„Dieses Material kam Ihnen zum genau richtigen Zeitpunkt auf die genau richtige Art zu, als Reaktion auf die Suche Ihres Geistes, das Gebet Ihres Herzens und die Einladung Ihrer Seele.
Glauben Sie es.
Nichts geschieht rein zufällig.
Gar nichts.“

 

Als jemand, die selbst immer wieder sagt „das wird alles schon seinen Grund haben“, war das ein „Alles klar! Das Buch wird bestellt!“-Moment :D

Mir ist bewusst, dass das alles auch Marketing sein kann…mir das jedoch egal war und es noch immer ist. Ich zudem erst auf Seite 220 bin und noch so ein paar Seiten vor mir habe, ich jedoch bereits jetzt schon folgende Aussagen treffen kann:

  • Das Buch macht tatsächlich nur dann Sinn, wenn man etwas damit „anfangen kann“. Heißt, wenn man es braucht und es schon sein soll und wird, wenn es soweit ist. Alle anderen – Menschen denen man es einfach ungefragt in die Hand drückt mit der Aufforderung es zu lesen oder es aufdrängt – werden vermutlich an vielen Stellen den Kopf schütteln und sowohl mit dem Buch, als auch mit den darin enthaltenen Gedanken wenig bis nichts anfangen können.
  • Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt und zum Blättern anfing, war mein erster Gedanke „die Seiten fühlen sich an wie aus der Bibel“ und ich musste schmunzeln…nein, dass Buch hat sonst nicht wirklich etwas mit der Bibel oder der katholischen Kirche zu tun. Es blieb tatsächlich auch nur bei dem einen ersten Gedanken.
  • „Gott“ gehört in dem Buch keiner bestimmten Religion an, was ich als sehr angenehm empfinde.
     
  • Bereits nach den ersten Seiten wurde mir so viel über mich selbst klar. Ich habe angefangen, mich und mein handeln zu verstehen. Sowohl mein Verhalten im vergangenen Jahr und mein „Ich“,  wie ich sonst war und bin…
     
  • So viel, wie ich bereits in den ersten Seiten Markierungen gesetzt und mir Notizen gemacht habe – nun, ich kann mich nicht erinnern, dass ich das jemals mit einem anderen Buch so hatte. Dieses hier hat sich zu einem schönen „Arbeits“-Handbuch für mich entwickelt.
     
  • Ich sehe mich nicht in allen Themen wieder und das ist ok so. Alleine schon, dass es bei mir jedoch nach nur ein paar Seiten „Klick“ gemacht hat, hat dieses Buch einen enormen Stellenwert für mich bekommen. Es hat mich ziemlich schnell aus meinem gefühlten Teufelskreis rausgeholt und noch vieles mehr. Lesen- und Lebenszeit, die sich bereits nach den ersten Kapiteln für mich gelohnt haben. Dabei könnte ich zum Thema „Teufelskreis“ und wie man diesen einfach verlassen kann, vermutlich zig Blogbeiträge schreiben. Schließlich gehört dieses Thema zu mir als Systemischer Business Coach…nun, ein Beleg, dass nur weil man etwas kapiert hat, ist es noch lange keine Garantie, dass es auch bei einem selbst funktioniert.  

Ich hatte bereits seit Oktober / November versucht, das Thema einfach loszulassen und merkte, dass es immer weniger mein Thema wurde…je mehr ich es losgelassen hatte, umso klarer wurde das Ganze. Ich fing an, wieder mehr bei mir zu sein. Mein „Bauchgefühl“ wurde wieder aktiv und ich hatte das Thema kommen sehen, was mich im Januar erreicht hat. Ok, dass es so früh kommt, dann nicht und dennoch…trotz einer Nachricht, die sich wie ein Schlag in die Magengrube anfühlen hätte können, war ich glücklich! Weil ich wusste: ich habe mich wieder und bin wieder auf dem Weg zu der Person, die ich wirklich bin :D

Und dann kam eben dieses Buch und mir wurde klar(er), dass ich – vollkommen losgelöst wie gerne ich darauf verzichtet hätte, insbesondere das letzte Jahr auch gebraucht habe. Mit all seiner Klarheit, die ich dadurch gewonnen habe. Jetzt kann ich wieder voll und ganz ich sein.

Neale Donald Walsch führt in dem Buch ein Dialog mit Gott, als er sich gefühlt am tiefsten Punkt seines Lebens befand. Genauso fühlte ich mich auch, obwohl ich wusste, dass ich so vieles habe. Mehr habe als viele andere Menschen und dennoch war da der Umstand, der mich mich selbst vermissen ließ. Ich lange nicht wusste, wie ich wieder zu mir selbst finden könnte. Dabei war und ist es so einfach…so einfach, wie ich im Grunde genommen auch schon immer war und bin.

Auch wenn noch über 700 Seiten vor mir liegen, möchte ich folgende zwei Aussagen bereits jetzt schon mit euch teilen, weil ich sie besonders erwähnenswert finde. Einmal den Satz oberhalb und dann noch diesen hier:

Dieses Buch war und ist also eines der Gründe, weshalb ich derzeit – trotz tausender Ideen und Gedanken – hier weniger etwas gepostet habe. Das Buch hat mich bewegt und tut es noch immer. Als ich es zum Lesen begann, hatte ich das Gefühl und den Gedanken, dass es eines der besten Bücher ist, welches ich je in der Hand gehalten habe. Deshalb, auch wenn ich nicht weiß, ob ihr auch etwas damit anfangen, wie sehr ihr das Buch „brauchen“ könnt – bekommt ihr heute meine Empfehlung für dieses Buch.

 

Gespräche mit Gott Band 1*

Gesellschaft und Bewußtseinswandel Band 2*

Kosmische Weisheit Band 3*

 

Gespräche mit Gott: Vollständige Ausgabe*
so wie ich sie habe

 

Auf Youtube gibt es das erste Buch als kostenfreie Hörversion. Hier der erste Teil davon:

Ich habe nur etwas reingehört und bestätigt bekommen, dass ich für mich die Papierversion die passendere ist. Vielleicht passt es jedoch für euch?

 

So, ich bin dann mal wieder auf der Couch – mit Kuscheldecke und Buch. Mein Gespräch mit Gott weiterführen ;-)

Cheers,

Beyhan

*Affiliate-Links

PS: gibt es ein Buch, welches euch und euer Leben geprägt hat? Falls ja, lasst es mich wissen! Ich bin gespannt :-)

PPS: mehr von Laura findet ihr unter lauraseiler.com mit dem ergänzenden Hinweis und Tipp: Laura verwendet oft das Wort "eigentlich" - versucht es selbst mit "wirklich" zu ersetzen...heißt wenn die Frage lautet "was will ich eigentlich?" macht daraus ein "was will ich wirklich?" ❤

Kommentare

BEYHAN!❤️Dieser Post von dir hat mich SEHR berührt!! DANKE dafür und DANKE für DICH!!❤️
Deine Blaubeere

Danke Uli! für deine Worte und für dich ❤️

Auch ich LIEBE dieses Buch. Hab es vor langer Zeit als Hörbuch gehört und werd es mir jetzt nochmal gönnen. Danke liebe Beyhan ❤

Ach wie cool! Normalerweise hätte ich jetzt geschrieben "so ein Zufall"...aber Zufälle gibt es ja nicht und das du es kennst, wundert mich ja sowieso nicht ❤ Danke dir, liebe Carola! x

Liebe Beyhan...es gibt keine Zufälle! Ich weiß genau von was du sprichst/schreibst. Vor ein paar Wochen hatte ich den Gedanken bzw. öfters in regelmäßigen Abständen: Nicole, du solltest wieder mal Gespräche mit Gott hören.
Ich habe es zu Seite geschoben.
Und dann kam dein Insta-Post... Danke an Dich! Danke an „Gott“ um mich wieder dahin zu führen um mich zu Erinnern!
Ganz viele liebe Grüße!

das ist so unglaublich...es kommt wirklich schon alles so, wie es sein soll.

Von Herzen gerne und vielen lieben Dank für deine Nachricht, liebe Nicole ❤️
Ganz liebe Grüsse zurück xx

Liebe Beyhan,

das Leben sucht uns oft auf ohne bewusst wahrzunehmen. Es weht als Wind, es taucht im Internet auf, es ruft und rüttel in uns (wenn wir uns gerade so fühlen, wie wir fühlen), Momente im Umfeld meldet sich das Leben und sogar zwischen den Zeilen eines Buches.

Ich werde oft vom Leben wachgerüttelt, wenn ich mal wieder mit Job, Stress oder wenig Zeit zu kämpfen habe. Dann taucht immer ein Botschaft auf. Unheimlich oder? Aber ich höre und folge diese mit Aufmerksamkeit.
Dann erkenne ich diese Botschaft und fühle mich aufgehoben duch mein Leben. Da könnte ich meinen dein Satz oben: Was würde die Liebe jetzt tun? Lieben. Sie kennt nichts anderes als Liebe. Ohne Wenn und Aber.

Danke dir für diesen Beitrag. Es geht wirklich an die Seele. Udn das Buch will ich auch haben! :-)

Habe schönen Restsonntag auf deine gemütliche Couch. ;-)

Liebste Grüße

Laura T.

Deine Worte sind so unglaublich berührend, liebe Laura! Ich danke dir sehr dafür ❤️

Genau so. Die Liebe würde lieben, ohne Wenn und Aber.

Das ist sehr spannend, wie du das handhabst und finde ich richtig toll! Die Botschaften kommen schon, man "muss" sie nur beachten...

Ich weiß nämlich noch ganz genau, wann ich aufgehört hatte, auf mein 100 % perfekt funktionierendes Bauchgefühl zu hören, den "Botschaften" keine Aufmerksamkeit mehr geschenkt und damit nahm alles seinen Lauf...das hat sich für mich zum Glück wieder geändert und ich bin schon gespannt, auf die nächsten Botschaften :-)

Und ich Danke sehr für dich ❤️

Liebe Beyhan,

ich habe zu danken für deine wunderbaren nachdenklichen Beiträgen.

Liebe Grüße

Laura T.

TAGS: Life Library    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+