Wholesome Patisserie x Coconut Cookies

14. November 2018 - 11:00
Die besten glutenfreien Rezepte - einfach und schnell gemacht. Das Rezept für gesunde Kekse mit Kokos und Nussbutter gibt es jetzt auf dem Blog!

Heute tauchen wir in die schokoladige Welt von „Wholesome Patisserie“ ein – dem Foodblog von Sam.

Sam lebt im sonnigen Melbourne / Australien und stellt auf ihrem Foodblog Rezepte vor, die sie selbst entwickelt hat. Sam liebt wie ich die Schokolade! Entsprechend oft findet sich diese zu meinem persönlichen Glück in zahlreichen Rezepten wieder :-)

Das alleine macht Sam schon sehr sympathisch…das I-Tüpfelchen ist jedoch, dass ihr Blog ein Paradies für alle ist, die wie meine Mama ihre Herausforderungen mit Gluten haben – sie backt nämlich glutenfrei und das sehr, wirklich sehr gut!

Neben ihrer Backleidenschaft und tollen Rezepten hat mich Sam auch mit ihren wunderschönen Bildern überzeugt. Das sind diese Art von Bildern, die alleine schon beim Anblick Lust auf sofort mitnaschen machen :-)

Da Sam mit ihrem Wohnort Melbourne etwas weit weg ist, um einfach mal hinzufahren, habe ich neulich erst wieder eines ihrer Rezepte nachgebacken. Ich hatte gerade erst frische Nussbutter gemacht und während ich noch am überlegen war, was ich damit diesmal sonst noch so alles machen könnte, ploppte in meinem Instagram-Feed das Bild von Sam auf, mit dem Hinweis, dass das Rezept für die Cookies mit Nussbutter jetzt Online wäre. Da musste ich nicht wirklich lange überlegen – habe gleich alle Zutaten rausgesucht und sie nachgebacken.

Und was soll ich sagen? Das Ergebnis war sensationell lecker!

Deshalb gibt es hier meine Empfehlung für euch, wenn ihr mal einfache lecker Cookies mit Nussbutter backen uuuund vor allem naschen wollt:

 

coconut Cookies

Zutaten

  • 130 g Cashew Nussbutter – ich habe Mandelbutter verwendet*  
  • 2 Eier Größe M
  • 160 g Kokosblütenzucker  
  • 215 g Kokosraspeln  
  • 100 g dunkle Schokolade grob gehackt – ich habe die von Lindt mit Birne verwendet und die war so richtig lecker dazu!

*wie man einfach und schnell Nussbutter selbst zubereitet, könnt ihr hier im Blogpost nachlesen:  Nussbutter - einfach selber machen


Zubereitung

1. Ofen auf 180°C / Unter- und Oberhitze einschalten.

2. Backblech mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen.

3. Alle Zutaten bis auf die Schokolade in eine Schüssel geben und mit einem Löffel gut miteinander vermengen.

4. Zum Schluss noch die gehackte Schokolade dazugeben und nochmal umrühren.

5. Jetzt werden Cookies gedreht! Dafür nehmt ihr zwei Teelöffel vom Cookieteig – dreht diese zu einer Kugel und gebt sie auf das Backblech mit dem Backpapier.

6. Ihr wiederholt das Ganze mit dem restlichen Cookieteig, gebt die Cookiebällchen allerdings mit etwas Abstand zueinander aufs Blech.

7. Ist der gesamte Teig zu Kügelchen geformt, könnt ihr jetzt die Kugeln platt zu Cookies drücken. Ich hab dafür meinen Handballen verwendet.

8. Jetzt kommen die Cookies für ca. 15 – 18 Minuten in den Ofen und werden leicht goldbraun gebacken. *Hüstel* meine sind ein Hauch zu dunkel...

9. Wer es schafft, wartet mindestens 5 Minuten, bevor der erste Cookie genossen wird.

10. Lasst es euch schmecken!

Das Originalrezept findet ihr hier: Cashew Chocolate Chunk Cookies

Das tolle an den Rezepten von Sam: man kann die Maßeinheit mit einem Klick in Gramm und in eine kleinere oder größere Backmenge umwandeln! Ach ja, wer sich für Kalorienangaben & Co. interessiert, wird auch hier sein Glück finden. Sam hat nämlich auch diese Informationen bei all ihren Rezepten hinterlegt

Und wenn ihr euch jetzt denkt, dass das ja alles ganz Schön und Gut ist, ihr jedoch süße Sachen weniger mögt – taataaa! – auch hier werden Sie geholfen! Sam kann auch salzig, z.B. Spiced Roasted Cauliflower & Hummus Toast

Alle Rezept und Wissenwertes von und über Sam findet ihr hier:
wholesomepatisserie.com

So, ich bin dann mal weiternaschen. Von den Cookies ist bei mir längst nichts mehr übrig. Ich habe jedoch am Sonntag noch ein neues Rezept von Sam ausprobiert und was soll ich sagen? Das ist mal wieder #nomnom, aber sowas von ;-)

Cheers,
Beyhan

TAGS: Food    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+