Sky Garden London x 3 Tipps für besonders Mutige

30. Oktober 2015 - 16:30
Die besten Aussichten auf London z.B. von der Aussichtsplattform Sky Garden.

Ich habe es weniger mit der Höhe. Einige von euch wissen das ja bereits. Es ist keine richtige Höhenangst in dem Sinne. Denke ich zumindest, denn beim Fliegen ist alles ok. Heißt, solange ich „festen Boden“ unter den Füßen habe. Glasböden in den noch so sichersten gebauten Gebäuden oder gar Seilbahnen, noch besser, offene Seilbahnen (!) hingegen bringen mich zur Verzweiflung. Da ich aber wie bereits hier erwähnt, diesmal einige Dinge machen wollte, die ich so weniger machen würde, aber auch nicht gleich ins volle Extrem gehen wollte, um z.B. einen Blick über London zu werfen, habe ich mich für den Mittelweg entschieden.
 

WICHTIG: Bitte diesen Beitrag bis zu Ende lesen!
 

Und zwar mit dieser einmaligen Location – den Sky Garden!

Im wahrsten Sinne des Wortes, erwartet euch oben im Gebäude eine kleine Gartenoase mit einem unglaublichen Blick über London und allen wichtigen Wahrzeichen. Dank der geregelten und gut koordinierten Abläufe ist es hier nie wirklich voll. Lebendig ja, aber man kann sich ganz gut bewegen und hat von überall immer eine gute Aussicht.

Falls ihr auch Lust bekommen habt, folgende Informationen x Empfehlungen meinerseits:

  • Eintritt ist kostenfrei, ihr müsst euch jedoch über die Homepage anmelden und euch Tickets reservieren.
  • Denkt an euren Ausweis und die Eintrittskarte – beides muss tatsächlich vor Ort vorgezeigt werden und ihr müsst durch eine kleine Kontrolle ähnlich dem am Flughafen.
  • In meiner Handtasche hatte ich meine obligatorische Wasserflasche, wenn ich länger unterwegs bin. Was am Flughafen eine große Katastrophe darstellt, war hier kein Problem. Ich durfte die Flasche behalten und es wurde auch sonst nicht kommentiert.
  • Ich war 15 Minuten vor meiner eigentlichen Zugangszeit da, durfte trotzdem gleich rein.
  • Ich habe mich für einen Besuch unter der Woche entschieden, vermutlich die beste Entscheidung überhaupt. Auch wenn immer nur ein bestimmtes Kontingent an Eintrittskarten vergeben wird, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass am Wochenende die Besucher länger im Sky Garden verweilen einfach größer.
  • Die offiziell erlaubte Besuchszeit im Sky Garden beträgt 1 Stunde. Ich kann mir aber nicht erklären, wie diese kontrolliert werden soll und wird. Es wurde weder vor Ort, noch später eine weitere Kontrolle durchgeführt.
  • Wenn ihr vor Ort im Restaurant Fenchurch oder der Brasserie Darwin essen wollt, dann müsst ihr vorher reservieren. Am gleichen Tag noch einen Platz zu bekommen ist so gut wie ausgeschlossen. Eine Reservierung könnt ihr auf der Homepage vornehmen.
  • Es ist für jederman zugänglich aber auch das Bistro die "Sky Pod Bar" mit schönen Sitzgelegenheiten vorhanden. Die Preise sind hier etwas höher. Bedenkt man aber, dass man kein Eintritt bezahlt und dazu noch so eine schöne Aussicht über London bekommt, ist es dann schon wieder unbezahlbar bezahlbar. Ansonsten gibt es im Anschluss noch ein paar Restauranttipps von mir. Für den Fall der Fälle und so…
  • Wenn ihr die Aussicht auch bis zum späten Abend genießen möchtet, dann kommt ihr um eine Buchung im Restaurant nicht umher.

Diese Location eignet sich besonders gut auch für solche Menschen, die eine größere Herausforderung mit der Höhe haben, als ich. Denn, man kann einfach auch oben in den Räumen stehen bleiben und hat Dank der Vollverglasung eine sehr gute Rundumsicht um London. Einzig was man selbst noch machen müsste: einmal rundumgehen. Allen anderen empfehle ich, mindesten für einen Moment raus auf die Plattform zu gehen und die Aussicht zu genießen.

Und damit ihr auch wisst, wohin ihr müsst und eure Tickets buchen könnt, hier die Kontaktdaten:

Sky Garden
20 Fenchurch Street
London EC3M 3BY

skygarden.london

Und wenn es unter euch welche gibt, die noch mutiger sind. Hier Top 3 Empfehlungen, die ich sicherlich bei einem meiner nächsten Aufenthalte machen werde. Irgendwann, vielleicht oder so.

 

Top 3 der Sightseeing-Optionen für Mutige

Beginnend mit der leichtesten Herausforderung...
 
1. Emirates Air Line
Die Seilbahn, welche nach seinem Sponsor benannt wurde. Ihr habt sozusagen keinen Freiflug, sondern eine Fahrt mit der Seilbahn. Die Fahrtzeit beträgt zwischen 5 und 10 Minuten, vermutlich abhängig von der Windstärke :-))) und geht einmal über die Themse. Die zwei Verbindungsstandorte sind die Royal Docks und Greenwich Peninsula.
emiratesairline.co.uk

 

2. London Eye
Auch wenn es nicht so hoch ist, wie der Sky Garden, aber man ist hier in einer Kapsel mit 9 anderen Mitreisenden „gefangen“. Und das volle 30 Minuten lang. So lange dauert nämlich eine ganze Umdrehung in der Kapsel. Bei schönem Wetter hat man dafür eine sehr schöne Aussicht, vor allem auf meinem geliebten Elizabeth Tower aka Big Ben.
www.londoneye.com

 

3. The Shard
Das höchste und vermutlich auch größte (8 Fußballfelder groß!) Gebäude in der EU! Entsprechend hoch auch die Aussichtsplattform. Diese befindet sich in der 72. Etage des Hauses und ist im Freien. Also doppelte Herausforderung. Wer sich dieser stellt, bekommt im Gegenzug dafür eines der schönsten Aussichten über London. Bei Tag und Nacht. Das The Shard ist mit zahlreichen interessanten technischem Zubehör ausgestattet, sodass der gesamte Besuch pures Entertainment verspricht. Unter anderem werden in Europa einmalig diese tell:scope eingesetzt, sodass man zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten immer die dazugehörig passende Informationen erhält. Ich selbst habe es in London *Überraschung* bisher noch nicht auf diese Höhe geschafft, aber meine Freunde, die schon da oben waren, waren und sind begeistert davon…wie gesagt, vielleicht beim nächsten Mal dann oder so ;-)
www.theviewfromtheshard.com

 

Kosten und weitere Informationen für die jeweilige Mutprobe findet ihr auf der jeweiligen Homepage. Wenn ihr eines dieser Angebote nutzt, könnt ihr mir gerne ein Bild / Selfie schicken. Ich bin gespannt! :-)

Und für weniger Mutige, gibt es noch folgende Empfehlungen:

Primrose Hill
ein kleiner Hügel auf der nördlichen Seite des Regent’s Parks. Kann man ganz gut mit einem Spaziergang durch die Parkanlage verbinden.
www.primrosehill.com
 
 
Alexandra Palace
ein Veranstaltungsort und Freizeitpark etwas ausserhalb von London City. Ist aber noch ganz gut und einfach mit der Piccadilly Line erreichbar.

www.alexandrapalace.com

In beiden Fällen habt ihr stets festen Boden unter den Füßen und könnt trotzdem eine tolle Aussicht auf diese beeindruckende Stadt genießen.

Eat x Drink

Und dann waren ja noch die Restaurantempfehlungen.
Mehr oder weniger direkt in der Umgebung, aber auf jeden Fall in Laufnähe:

Ach ja, wenn ihr euch jetzt fragt, seit wann ich eine Brille trage. Eigentlich gar nicht. Die hatte und habe ich nur immer auf, wenn ich viel zu Fuß unterwegs bin, es windig und nicht hell genug für eine Sonnenbrille ist. Als Schutz für die Augen sozusagen – hilft besonders in Städten wie London und auch New York City.

Mit und ohne Brille – viel Spaß bei eurer Aussicht über London!

Cheers,

Beyhan

 

NACHTRAG - BITTE LESEN!

Ich bekomme immer mehr Anfragen, ob ich bei Buchungen, Übersetzungen und der Kommunikation für den Sky Garden behilflich sein kann. Da ich bisher immer gedacht habe, dass das Einzelanfragen sind, habe ich sie erfüllt - da diese Anfragen jedoch zunehmen, hier folgender Hinweis: der Sky Garden ändert immer wieder seine Buchungsoptionen. Mal kann man zwei Wochen im voraus, ein anderes mal sogar einen ganzen Monat und dann wieder wie derzeit angegeben nur eine Woche im voraus buchen. Ihr findet sämtliche aktuellen Informationen hier https://skygarden.london/plan-your-visit
unter "Booking Information" und dort bekommt ihr auch die aktuellen Walk-In Optionen mitgeteilt.

Sollten dennoch Fragen bzgl. dem Sky Garden offen geblieben sein, dann stellt mir eure Fragen ausschließlich hier unter diesem Blogpost. Direktanfragen in diesem Zusammenhang bleiben von mir unbeantwortet. Weshalb?

Wenn ihr die Frage habt, dann sicherlich jemand anderes früher oder später auch. Daher spare ich mir die Zeit und beantworte sie gerne, jedoch nur einmal.

Danke für euer Verständnis!
14.03.2019


Da sich wieder so einiges beim Sky Garden geändert hat, könnt ihr ein aktuelles Update hier nachlesen:
Come with me! It's London o'clock...
30.06.2019

 

TEILEN BEI:  |   |  Google+