Restaurant Rosenmeer in Möchengladbach

12. April 2019 - 15:00
Die besten Restaurants in Mönchengladbach! Meine Empfehlung für das Restaurant Rosenmeer findet ihr hier in diesem Blogpost: Beyhan Food Travel Life

Kurz vorm Wochenende hier noch eine Empfehlung für lecker Essen in Mönchengladbach :-)

Vielleicht erinnert ihr euch, dass ich mal erwähnt hatte, dass mein Bürogebäude abgerissen wird? An der ein und anderen Stelle auf einem meiner Social Media Kanälen hatte ich auch meinen Ausflug in die Welt der Fertighäuser und Stein-auf-Stein-Bauten geteilt.

Letzte Woche war es dann soweit und es konnte ein neuer Meilenstein gesetzt werden! Ich war mit meiner Schwester in Mönchengladbach und das Haus wurde sowohl außen, als auch innen zusammengestellt. An der Stelle, wo das Gebäude mit meinem Büro stand, kommt nämlich das Haus meiner Schwester hin und sie hat sich nach reichlicher Überlegung für ein Fertighaus entschieden. Wir sind schon alle sehr gespannt, wie es wird. Es wird zwar nicht mein neues Zuhause, sondern das von meiner Schwester – da zwei Augenpaare jedoch mehr sehen, als eines, war ich bei einigen Terminen dabei. Mal mehr und mal weniger hilfreich, dafür stets interessiert :-)

Ein Vorteil bei solchen Terminen dabei zu sein ist der, dass man wie neulich ebenfalls zum Essen eingeladen wird. So sind wir im Restaurant Rosenmeer gelandet, welches wohl auch von Fußballern gerne besucht wird. Die die mich im echten Leben kennen wissen, wieviel mir das bedeutet und vor allem, wie viele Fußballer ich sofort auf anhieb erkenne. Nämlich null :D mehr dazu hier.

Worin ich jedoch besser bin: leckere Speisen zu erkennen und entsprechende Restaurantempfehlungen aussprechen! Deshalb und falls ihr auch mal in Mönchengladbach sein solltet, kommt hier meine Empfehlung für das Restaurant Rosenmeer.

Lasst euch nicht vom Namen täuschen. Auch nicht davon, dass es sich um ein Hotel Restaurant handelt. Das ist es nämlich nur bedingt. Es ist innen sehr modern eingerichtet und preislich auf dem Niveau eines gängigen Restaurants.

Meine Schwester und ich haben uns beide für Fisch entschieden. Sie sich für den Thunfisch in Sesamummantelung und ich mich für das Lachssteak. Dazu gab es bei beiden Gerichten ein getrüffeltes Kartoffelpüree, knackiges Gemüse und eine Mayo mit gehacktem Wasabi Nuss.

Das Steak vom Thunfisch war so, wie man es sich vorstellt und somit innen noch leicht roh. Das Highlight war jedoch der Lachs! Schön knusprig gebraten und innen noch sehr saftig. Die Kräuterbutter die es dazu gab, war genau richtig und hat das Ganze schön abgerundet, sodass ich die Mayo nur interessehalber probiert und beschlossen habe, hier nichts zu verpassen, wenn ich sie stehen lasse.

Die restlichen Beilagen waren ebenfalls sehr gut und frisch zubereitet und bekommen von mir eine 1 mit Sternchen. Und dass, obwohl ich sonst nicht so die KartoffelGerichteEsserin bin.

Bei den Nachspeisen hat die Küche leicht nachgelassen. Das dreierlei Creme Brûlée meiner Schwester war geschmacklich sehr gut, hätte jedoch gerne etwas fester und feiner sein dürfen.

Bei meiner Schokoladenvariation war alles genauso, wie ich es mir gewünscht habe. Bis auf den Schokoladenkuchen – der hat nach Zwiebeln geschmeckt :D

Da hat der Praktikant nicht bedacht gehabt, dass man Kuchen nicht auf dem Brett, was man kurz zuvor noch für die Zubereitung vom Salat verwendet hat, schneidet…die Mitarbeiterin die meinen Hinweis freundlich aufgenommen hatte, kam dann  mit einem neuen Stück aus der Küche, worüber ich mich sehr gefreut habe. Jedoch war ich tatsächlich schon so voll, sodass ich das Stückchen Dankend zurück gehen habe lassen.

Ihr solltet euch auf jeden Fall trotzdem weder das eine noch das andere entgehen lassen. Ich denke, dass das bei uns eher eine Ausnahme war und trotz Zwiebel im Kuchen sagen kann, dass es lecker geschmeckt hat. Meine Schwester und ich mussten auch lachen, weil diese Kombination auch besonders war – ich die Restaurants beruflich testet und meine Schwester, die in der Qualitätskontrolle eines bekannten Nahrungsmittelherstellers für Babys arbeitet und tagtäglich mit der Sensorik von Lebensmitteln zu tun hat.

Was uns beide zu 100 % überzeugt hat waren der sowohl klassische, als auch alkoholfreie Hugo, als auch das gesamte Ambiente und die Möglichkeit, bei schönem Wetter draußen zu sitzen oder so wie wir windgeschützt innen und bei weit geöffneten Terassentüren.

Restaurant Rosenmeer
Schürenweg 45
41063 Mönchengladbach
www.rosenmeer.net/restaurant


Wart ihr schon mal in Mönchengladbach bzw. seid von dort?
Falls ja, welche Tipps und Empfehlungen habt ihr? Ich bin gespannt! :-)

Cheers,
Beyhan

Kommentare

Liebe Beyhan,

da lohnt es sich wirklich! Tolles Ambiente und schön gedeckte Tische. In Gedanken saß ich eben mal da. :-)

Liebe Grüße

Laura T.

"In Gedanken saß ich eben mal da. :-)"
Hach wie schön ❤️

Liebe Laura,
ich wünsche dir auf diesem Wege schöne und entspannte Osterfeiertage!

Viele liebe Grüsse
Beyhan

TAGS: Food Travel    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+