Nutella Cookies

17. Juli 2018 - 20:00
Das beste Rezept für Nutella Cookies. Einfach und schnell zubereitet und ist zudem auch glutenfrei! Mehr dazu auf dem Blog von Foodie Beyhan :-)

Meine Schwester meinte neulich, dass sie gerne mal wieder selbstgemachte – gesunde – Cookies essen würde. Also habe ich mal so im Netz gestöbert und habe zufällig eines in meinem Instagramfeed entdeckt. Leider sollte man im Rezept Buchweizenmehl verwenden, was ich derzeit nicht Zuhause habe. Also habe ich weitergesucht und bin später auf Pinterest fündig geworden.

Ich musste das Rezept zweimal lesen, weil ich nicht glauben konnte, dass es soooo einfach sein soll. Es war und ist es tatsächlich. Und das Beste: sie schmecken sensationell lecker! Ihr braucht für die Zubereitung ca. 10 Minuten und weitere 10 Minuten für die Backzeit und habt somit noch unzählig viel Zeit zum Genießen übrig. Wenn das mal nicht ganz nach unserem Geschmack ist - einfach x lecker! :-)

Ok, gesund sieht vermutlich etwas anders aus, dafür haben sie uns allen geschmeckt :-) Die Rede ist von Nutella Cookies!

Mittlerweile habe ich sie ein zweites Mal gemacht, weil so gut. Beim zweiten Mal habe ich jedoch eine andere Nussmischung verwendet. Ich ersetze alleine deshalb schon mal Zutaten, damit geöffnete Packungen & Co. aufgebraucht werden. So habe ich die Cookies beim ersten mit einer HaselnussMandelMischung zubereitet und beim zweiten Mal eine WalnussMandelKombination ausprobiert. Im Original werden jedoch nur Mandeln verwendet.

Im Ergebnis hat die Version mit Haselnüssen nussiger geschmeckt und etwas an Hanuta erinnert. Die Version mit Walnüssen war hingegen schokoladiger im Geschmack. Lecker waren sie beide.

Auch habe ich die Cookies beim ersten Mal mit reichlich Nougat zubereitet und beim zweiten Mal mit mehr Zartbitter Drops und Vanille. Das mit mehr Nougat war mir persönlich ein Ticken zu süß, wobei ich mir überlegt habe, beim nächsten Mal einfach noch 1 gehäuften Teelöffel Kakao dazuzugeben, was dem Ganzen einen Hauch mehr schokoladig herbes verleihen würde…meine Familie hingegen meinte, dass ich es so lassen soll. Auch beim nächsten Mal.

Ihr seht, die Cookies sind so ziemlich passend für jeden Geschmack und somit in jedem Fall immer schokogoldrichtig! :D

So und so schreibe ich euch das Rezept so auf, dass ihr mit den Zutaten flexibel agieren und es ganz nach eurem persönlichen Gusto anpassen und entsprechend zubereiten könnt. Bereit? Hier kommt das Rezept:

 

 

Nutella Cookies

Zutaten für ca. 16 Stück braucht ihr

Zutaten

  • 1 Ei Größe M
  • 4 großzügige Esslöffel Nutella
  • 240 g Nüsse gemahlen z.B. 200 g Haselnuss und 40 g Mandeln
  • 120 g Schokoladenstücke z.B. Nougat, Zartbitter Drops, Schokolade mit Geschmack gehackt

 

Zubereitung

1. Falls ihr nur ganze Nüsse habt, dann gebt ihr die in den Food Prozessor. Sobald sie gehackt bis fast fein sind, schaltet ihr auf Pause und gebt Nutella und Ei dazu und lasst den Prozessor auf höchster Stufe solange laufen, bis alles gut miteinander vermengt ist.
 

2. Schaltet den Food Prozessor aus, gebt anschließend die Schokolade (gehackt oder Drops) zur Mischung und vermengt es kurz mit einem Löffel.
 

3. Den Ofen auf Ober- und Unterhitze bei 180°C Grad einschalten.
Ein Backblecht mit Backpapier auslegen und bereit stellen.
 

4. Ihr formt aus der Masse direkt Cookies in der Größe, wie es für euch passt. Meine haben einen Durchmesser von ca. 5 bis 6 cm. Ihr könnt die jedoch auch kleiner oder größer machen. So wie ihr wollt. Die Cookies gehen während des Backvorgangs kaum bis gar nicht auf. Im Grunde sollten alle Cookies auf ein Blech passen.
 

5. Für 10 bis max. 12 Minuten auf der mittleren Schiene bei weiterhin 180° C Grad backen.

Wenn die Cookies warm sind, sind sie noch sehr weich. Daher lasst euch nicht täuschen und schaltet wirklich spätestens nach 12 Minuten den Ofen aus bzw. nehmt sie aus dem Ofen.


6. Fertig. Sie schmecken warm genauso lecker, wie kalt :-)

 

Das Rezept im Original findet ihr hier:
Gluten Free Nutella Chocolate Chip Cookies
 

Tipp
Wer will, kann anstelle von Nutella auch selbstgemachte Hanuta Creme verwenden oder eine selbstgemachte Nussbutter mit Kakao, etwas Vanille und Agaven- oder Ahornsirup mischen und diese stattdessen verwenden. In dieser Form wären es dann im Grunde auch mehr als gesunde Cookies, nicht wahr? ;-)

 

Mit und ohne gesund und ganz viel lecker wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken & Genießen!

Cheers,

Beyhan

Yum

Kommentare

Liebe Beyhan,

die werde ich auch machen. Kommt gerade gut. Lach.

Liebe Grüße

Laura T.

Haha das freut mich, liebe Laura! Lass sie dir schmecken :-)

Mhhhh! Cookie & Coffee - am liebsten mit dir zusammen genießen! Danke für das tolle Rezept BEYHAN! Liebste Grüße von deiner Blaubeere

Das wärs! :-) Ich freu mich, wenn es mal wieder mit einem gemeinsamen Genussmoment klappt! x

Liebe Beyhan,

viele LIEBE GRÜSSE aus dem Pool :-) Anders ist dieser Wärmestau nicht mehr zu ertragen. Gut, dass meine Freundin ein Pool hat. Mit Wassermelone, Viel Wasser und Obstsalat verbringe ich mein Sonntag. Morgen graut es mich :-( mit bis zu 36 Grad den Tag zu überstehen.

Hoffe dir geht es gut und hast auch eine Abkühlung.

Liebe Grüße

Laura T.

TAGS: Food Glutenfrei    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+