Max Trenta – Bella Italia in Monaco di Baviera

5. Juni 2017 - 13:00
Das beste italienische Restaurant in München. Ein Geheimtipp für München. Mehr dazu auf dem Blog Beyhan Food Travel Life.

Manche Empfehlungen brauchen seine Zeit und wenn sie es nach so langer dann doch noch auf den Blog geschafft haben, dann, weil sie wirklich besonders sind. So wie das Max Trenta.

Das ist nämlich eine kleine feine italienische Oase, inmitten von München. Gut, ganz München zählt ja als nördlichste Stadt Italiens, hier spürt man den Grund jedoch gleich noch mehr…die entspannte und dennoch lebendige Atmosphäre, das köstliche Essen und der freundliche Service – willkommen in Bella Italia!

Das tolle hier, man muss nicht mal so weit fahren – im Gegenteil, wenn man in der Innenstadt ist, dann ist man quasi schon so gut wie dort. Es liegt nämlich direkt an der wunderschönen Maximilianstraße, in einem der Hinterhöfe und einen Katzensprung oder so ähnlich von den EisbachSurferMädels- und Jungs entfernt.

Und wer jetzt aufgrund der Lage ein überteuertes Restaurant erwartet, der wird hier enttäuscht. Das man nämlich lecker und bezahlbar auch in einer sehr chicen Ecke in München essen kann, nun, auch damit überzeugt das Max Trenta!

Bei meinem Besuch hier hatte ich meine Lieblingsblaubeere Uli dabei. Wir waren zunächst wie immer bei unserem LieblingsCafeStand am Viktualienmarkt und sind dann in aller Ruhe und bei schönstem Wetter rüber in die Maximilianstraße geschlendert.

Ich finde ja, dass man alleine schon beim Anblick des Innenhofes Italien zu spüren bekommt. Nachdem ich es leider versäumt hatte einen Tisch zu reservieren *hüstel* haben wir draußen keinen Platz mehr bekommen, dafür jedoch drinnen…und hier ist es auch ganz schön.

Innen hat es nur ganz wenige Plätze und dennoch groß genug, um auch wohl zu fühlen. Ich liebe ja solche kuscheligen Restaurants, die noch dieses „klein x fein“-Gefühl vermitteln.

Ich hatte ein sensationell leckeres Vitello Tonnato mit einer  leichten und sehr lecker schmeckenden Thunfischsauce, dazu noch einen gemischten Salat und Uli hatte sich für den weißen Spargelsalat mit französischem Ziegenkäse entschieden.  Als Getränk Crodino und Wasser. Herrlich!

Nachdem wir uns bei unserem Kaffeestandl „dezent“ verquatscht haben, hatten wir relativ wenige Zeit, dass Max Trenta ausgiebig auszuprobieren…die kurze Zeit hier hat jedoch vollkommen ausgereicht um sicher sagen zu können, dass

  • Es sich hierbei um eine echte italienische Genussoase handelt
  • Man auch in der kurzen Zeit sich schon wie in Bella Italia gefühlt hat
  • Ich auf jeden Fall nochmal hierher komme und dann auch die Desserts ausprobieren werde

Was mir hier im Max Trenta ebenfalls gut gefallen hat war die Tatsache, dass man mit einer Tageskarte arbeitet und diese neben einer übersichtlichen Speisekarte auch köstliches und vor allem tatsächlich auch saisonales zu bieten hat.

Und wenn ihr auch Lust auf ein bisschen oder sogar etwas mehr italienisches Lebensgefühl bekommen habt, hier für euch die Kontaktdaten:

Max Trenta
Maximilianstraße 30
80539 München
www.maxtrenta.com


In diesem Sinne Saluté e

Cheers,

Beyhan



PS: habt ihr schon gesehen? Neben London, hat auch mein Lieblingsdorf München seine eigene Überschrift bekommen ❤

Kommentare

Danke Beyhan, dass du mir dein München wieder von einer ganz anderen "genussvollen" Seite gezeigt hast. Es war einfach nur herrlich! Freu mich schon aufs nächste Mal! Liebste Grüße deine Uli

Vielen lieben Dank für deine wunderbare Gesellschaft liebe Uli! Ich freue mich auch schon aufs nächste Mal :-)

TAGS: Food München    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+