Hot Summer & 7 coole Tipps für eine natürliche Abkühlung

8. Juni 2019 - 17:00
Was tun, bei heißen Sommertagen, um den Körper natürlich abzukühlen? Im aktuellen Blogpost verrate ich hilfreiche Tipps und natürliche Hilfsmittel!

Ist es bei euch die Tage auch so schön sommerlich warm gewesen? Wir hatten zeitweise sogar über 30°C Grad. Es sieht so aus, als ob dieser Sommer wieder so warm wird wie 2018.

Da wir seltenst die Sommerzeit in einem überdimensionalem Kühlschrank verbringen können, teile ich euch heute meine 7 coolen Tipps, wie ihr die großartigen noch kommenden Sommertage gut gekühlt genießen könnt.

Die meisten Tipps habe ich selbst ausprobiert, als es letztes Jahr so unglaublich heiß war...und einige davon habe ich sogar von einem Arzt empfohlen bekommen.

1. Trinken

Das man gerade an den wärmeren Tagen noch mehr trinken soll, ist bekannt. Auch wenn es im ersten Augenblick verführerisch ist und auch für kurze Zeit tatsächlich wirken mag, verzichtet auf eiskalt gekühlte Getränke. Sobald diese im Körper sind, aktiviert ihr euren Körper, der mit allen Mitteln versuchen wird, dieses kühlende etwas auf die gleiche Temperatur von eurem restlichen Organismus zu bringen. Heißt, ihr aktiviert euren Kreislauf so, dass er heiß läuft und erreicht damit das Gegenteil von dem, was ihr vor hattet. Statt abzukühlen wird euch noch heißer als zuvor.

Besser: Getränke ohne Eiswürfel und ohne Lagerung im Kühlschrank. Ich selbst trinke Softgetränke aka Wasser, welches hauptsächlich ungekühlt ist und Raumtemperatur hat.
____________

 

2. Pfefferminz

Auch wenn es für euch vielleicht etwas absurd klingen mag, die Geheimwaffe in den arabischen Ländern ist und bleibt der Pfefferminztee. Pfefferminztee kühlt den Körper von innen, ohne den Kreislauf zu strapazieren. Wenn euch der heiße / warme Pfefferminztee zu viel ist, dann lasst ihn leicht abkühlen, gebt ein paar Apfelscheiben dazu und trinkt es als eine Art Eistee. Die Wirkung von der kühlenden Pfefferminze ist auch so gegeben.

Ach ja, dass ist kühlende Wirkung ist deshalb eines der Gründe, weshalb man im Winter wiederrum auf Pfefferminztee verzichten sollte ;-)
____________

 

3. Salbei

Salbei ist in jeder Hinsicht eine gesunde und hilfreiche Option. Ihr könnt aus ein paar Blättern einen Tee zaubern. Dafür die Blätter einfach mit heißem Wasser aufgießen, ca. 2 Minuten ziehen lassen und dann als Tee trinken. Neben der kühlenden Wirkung, kümmert sich der Salbei auch um eventuelle Entzündungsherde im Körper, die ebenfalls unnötig innere Hitze verursachen können.

Wer den Geschmack von Salbei nicht mag, der gießt die Blätter wie beim Tee auf. Lässt den Salbeiaufguss etwas abkühlen und reibt Mithilfe eines Waschlappens den Körper damit ein. So kann der Salbei als eine Art natürliches Ganzkörperdeo verwendet werden.

Wichtig: der Salbei ersetzt auf keinen Fall das Deo für unter die Achseln!
____________

 

4. Apfelessig

1 Esslöffel auf ca. 150 ml Wasser. Wer es weniger säuerlich mag, gibt noch etwas Honig dazu. Getrunken wird das Ganze auf nüchternem Magen, also in der Früh.

Bisher bringt man Apfelessig vor allem mit Diäten in Verbindung. Dabei ist es regelrecht eine Wunderwaffe – neben einer regulierenden Wirkung der Magensäure unterstützt es den Körper mit oben genannter Rezeptur, etwas weniger ins Schwitzen zu kommen.

Wichtig: achtet beim Apfelessig auf Qualität. Am besten ist hier die naturtrübe Version*.
____________

 

5. Wärmflasche

Yupp, ihr habt richtig gelesen. Für die Umsetzung von diesem Tipp braucht ihr eine Wärmflasche. Diese wird allerdings mit kaltem Wasser gefüllt und für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank gelegt. Die kalte „Wärmflasche“ legt ihr am besten auf die Beine. Von dort aus kann dann die Abkühlung nach oben wandern, ohne irgendwelche Organe zu überstrapazieren.
____________

 

6. Gästehandtücher

Diesen Trick habe ich aus Asien mitgebracht. Dort werden Gästehandtücher in ein Aromabad getunkt, gerollt und dann in den Kühlschrank geparkt. Diese bekommt man hauptsächlich um seine Hände zu reinigen, sie helfen jedoch auch, um dem Gesicht und Nackenbereich eine Abkühlung zu gönnen.

Ihr könnt das auch für Zuhause oder sogar fürs Büro machen, selbst wenn ihr keine Aromen zur Verfügung habt.
____________

 

7. Joghurt

Getränke wie z.B. Ayran helfen zwar nicht direkt beim Abkühlen, dafür haben sie die besten Inhaltsstoffe, um den Körper gut durch die Sommerhitze zu bringen und sind sogar für Sportler das ideale Getränk.

Es lässt sich sehr einfach selbst zubereiten. Dafür Joghurt mit Wasser im Verhältnis 2:1 mit dem Schneebesen schaumig schlagen, Salz nach eigenem Geschmack dazu und fertig ist das erfrischende und gesunde Getränk.  

Alternativ eignen sich z.B. auch Buttermilch, Lassi, Kefir…und wer es lieber in der süßen Version mag, gibt einfach 1 Esslöffel ungesüßten Fruchtpüree in den Joghurt.
____________

 

Don't

Wenn ihr kein scharfes Essen gewohnt seid, dann vermeidet ihr am besten diese. Gewürze wie Chili, Ingwer und Currys kurbeln den Kreislauf an und manchmal mehr, als nur den Kreislauf. Entsprechend doppelt heiß wird es dann – einmal von innen und dazu die heißen Temperaturen.

____________

So, dass waren meine 7 coole Tipps für heiße Sommertage. Habt ihr auch eine Empfehlung? Ein Trick, wie ihr lockerflockig den Sommer genießen könnt? Dann gerne her damit! Ich freu mich auf deinen Kommentar und Tipp :-)

Cheers,
Beyhan

*Affiliate-Links – ihr zahlt jedoch keinen Cent mehr oder extra dafür ♡

PS: Wenn dir meine Empfehlungen gefallen, dann freue ich mich, wenn du sie mit deinen Freunden teilst oder und mir hier auf dem Blog einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer über nettes Feedback und sag schon mal lieben Dank dafür ❤️

Kommentare

Liebe Beyhan,

so warm fand ich das nicht. Jedenfalls bei uns war es nicht so und heute ist es kühler. Gott sei Dank. Ob wir so eine Hitze wieder bekommen würde ich mir ein Nein wünschen.
Langsam macht mir diese Dürre Sorgen da es kaum länger als ein Schauer dauert. Arme Natur und mir blutet das Herz zuzusehen wie manche Bäume keine Blätter haben. Spuren vom Sommer 2018.

Die größte Sorge gilt dem Wasser. Denn wird es weiter kaum Regen fallen dann bekommen wir ein Problem mit der Versorgung. Wir brauchen Regen. Viel Regen um das Erdreich zu befeuchten.

Die Tricks kenne ich auch. Zumindest mit dem Kühlen Tuch am Nacken. Trinken sowieso. Ich trinke täglich 2 Liter Mineralwasser ohne Kohlensäure. Kaffee, Tee und Wasserhaltiges Gemüse inkl. Die enthalten wichtige Nährstoffe. (Gurke, Wassermelone, Brokkoli, Salate und Co).

Wünsche dir schöne Pfingsten.

Liebe Grüße

Laura T.

TAGS: Food Life    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+