Brazilian Treatment

13. März 2017 - 16:00
Brazilian / Keratin Treatment / Olaplex - Kosten, Tipps und meine persönliche Empfehlung und Erfahrung: jetzt auf dem Blog

Nein, das Thema hat nichts mit Brazilian Waxing oder sonstiges damit zu tun. Es geht zwar auch um Haare, jedoch die auf dem Kopf :D

 

Um was geht es dabei?

Krauses Haar wird mit einer speziellen Technik so gestärkt, dass die Haare glatter fallen und auch entsprechend gesünder aussehen, ohne dass man dabei jedes Mal das Glätteisen bemühen muss. Im Gegenteil, ich konnte sogar sehr lange auf das Glätteisen verzichten.
 

Es ist jetzt keine Dauerlösung, hält aber zwischen 3 bis 6 Monaten. Ich habe es bei meinem letzten längeren Aufenthalt in London machen lassen – heißt Mitte Oktober. Es hat gleich von Anfang an richtig super ausgesehen, habe auch die Tipps von meiner Friseurin Viann beherzigt und es hat ziemlich lange gedauert, bis die Wirkung etwas nachgelassen hat. Genau genommen auch erst seit Mitte Februar diesen Jahres.

_____________

 

Behandlungsdauer - & ablauf

Die hat für meine Verhältnisse ewig gedauert. 2 Stunden nämlich. Ich bin jedoch generell nicht gerne beim Friseur. Dennoch waren es in dem Fall bestens investierte 2 Stunden und vermutlich, weil ständig was passiert ist, verging die Zeit auch recht schnell.

Nach einem Gespräch, wie der Ablauf ist, was ich erwarten kann und wie meine Vorstellungen sind, wurden dann auch zunächst meine Haare gewaschen, um diese von „Altlasten“ zu befreien. Ich benutze zwar selbst auch eher ein Silikonfreies Shampoo, nur verstehe ich natürlich, dass Viann auf Nummer sicher gehen wollte, weil erzählen kann man ja viel ;-)

So wurden meine Haare gewaschen, dann bis zur letzten Strähne trocken geföhnt und anschließend wurde die Mixtur – ähnlich wie bei Foliensträhnen – Strähne pro Strähne aufgetragen. Der Geruch ist ziemlich heftig und hat mir auch kurz in den Augen gebrannt. Also wenn ihr normalerweise zufällig Kontaktlinsen tragen solltet, dann solltet ihr an dem Tag lieber auf eine Brille zurückgreifen.

Auf alle Fälle blieb das dann erstmal auf dem Kopf, sodass das Ganze in die Haare einziehen konnte. Anschließend wurde dann nochmal mit dem Föhn und der Bürste alles ordentlich trocken geföhnt, um dann noch mit dem Glätteisen die Haare komplett zu glätten. Das hat echt toll ausgesehen :D und wegen mir hätten wir an der Stelle auch aufhören können ;-) allerdings ging es dann nochmal zur Haarwäsche und das Ganze wurde abgewaschen. Ich hab noch eine Stärkung in die Haare und dann abschließend nochmal die Haare trocken geföhnt bekommen.

_____________

 

Behandlungsfläche

Viann hat meine Haare bis zur Schulterlänge behandelt und vor allem die Spitzen frei gelassen, weil die sowieso abgeschnitten werden mussten. Viann hat zwar dann einiges abgeschnitten, jedoch wollte ich hierzu aus Gewohnheit bei meiner eigentlichen Hairstylistin die Haare dann komplett schneiden lassen…war auch nicht schlimm, ging ja alles auch so und die größte und für mich wichtigste Fläche war ja auch genau die, die behandelt wurde. Das ich vor meiner Reise nach London ziemlich viel Stress hatte, konnte man meinen Haaren leider richtig ansehen...

_____________

 

Kosten

Ich hatte mich über Angebote in und um München erkundigt und dann festgestellt, dass ich in London das bessere Angebot bekommen würde. Zudem bieten die in London diese Methode einfach öfters an bzw. haben diese Technik regelmäßiger in der Anwendung.

So habe ich für meine Haare 150 GBP bezahlt, was umgerechnet ca. 200 € ausgemacht haben.

_____________

 

Nachbehandlung für Zuhause

Viann hat mir für Zuhause noch die Verwendung von OLAPLEX No. 3 empfohlen. Allerdings wirklich max. nur 1 x die Woche, weil das die Haare sonst überfordert und dann der gewünschte Effekt verloren geht. Diese Empfehlung hat sie mir sehr ans Herz gelegt, nachdem sie erfahren hat, dass ich OLAPLEX No. 3 bereits verwende, allerdings als eine Art Spülung aka mehrmals die Woche ;-)

Ich hatte mir die Kur immer Online in London bestellt, als ich diesmal wieder zurück in München war, habe die zufällig hier zu günstigeren Konditionen entdeckt und mir gleich mal eine Runde bestellt. Ich hab dann von meiner Schwester erfahren, dass Douglas die wohl auch im Programm hat…und wer lieber via Amazon einkauft, der findet den Link dazu hier*.

_____________

 

Fazit

Auf dem Selfie mit dem roten Oberteil könnt ihr das Ergebnis vom gleichen Tag sehen und auf den anderen Bildern eine Woche später, einfach nur geföhnt – ohne Bürste, ohne Glätteisen, einfach nur kurz gekämmt. Und auch wenn ich mir leeeeeicht schwer getan habe und nicht wusste, wie am besten in die Kamera zu schauen, war ich sehr glücklich mit dem Ergebnis. Leider habe ich es nicht hinbekommen, von hinten ein Bild zu machen…

Ich denke, man kann dennoch den Unterschied zu vorher und nachher ganz gut sehen…oder?

Heißt, das Geld war wirklich gut investiert und wenn ich wieder mal länger in London bin, werde ich es wieder machen lassen. Das steht schon mal fest.

Wer möchte, hier die Kontaktdaten von meinem Friseursalon:

ESHK Hair
Filiale Clerkenwell
138 Gray’s Inn Road
London WC1X 8AX


Normalerweise werden keine Termine via E-Mail gemacht, man hat bei mir jedoch eine Ausnahme gemacht und ich kann mir vorstellen, dass man das für euch auch machen würde :-) Hier bin ich übrigens auch, wenn ich mal die Haare gefärbt oder einfach nur mal geföhnt brauche...

Und wenn ihr in Berlin lebt, habt ihr es sogar noch einfacher, weil ESHK nämlich auch eine Filiale in Berlin hat. Weitere Informationen, Preisliste & Co. findet ihr auf der Homepage www.eshk-hair.com

In diesem Sinne: ich hab die Haare schön und wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche!

Cheers,

Beyhan

*Affiliate-Links – ihr zahlt jedoch wie immer keinen Cent extra oder mehr dafür ♡

 

PS: die Bilder sind kaum bis gar nicht bearbeitet, damit ihr so den besten Eindruck von der Behandlung gewinnen könnt... wehe es beschwert sich jemand über meinen müden Blick! oder noch fieser, über die schiefen Bilder ;-))

PPS: weil je mehr Bilder ich gemacht habe, umso schiefer wurden sie...keine Ahnung, was an dem Tag los war, lag bestimmt am schiefen Boden im Hotel hier ;-)

PPPS: diese Woche dreht sich bei den Postings wieder ganz viel um London...so als Einstimmung auf meinem kurzen Aufenthalt in London diesen Donnerstag ;-)

TAGS: Life London    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+