Annis Garten 2018

29. September 2018 - 19:30
Welches Gemüse und Obst wächst in Deutschland? Hier ein Beispiel an Möglichkeiten zum Anpflanzen aus dem Garten meiner Mama!

Pineappel Tomaten, eine kleine Wassermelone, Physalis, Auberginen, Kürbisse, Peperoni, ein Kräutermeer an Schnittlauch, Salbei, Petersilie, Zitronenmelisse, Thymian und die üblichen Verdächtigen wie gelbe, grüne und weiße Zucchini, Bohnen, Kaiserschoten, Gurken, Tomaten in allen Variationen, Rucola, Birnen, Haselnüsse, Kapuzinerkresse. Ach ja, ein angehenden Maulbeerbaum kann ich euch auch anbieten ;-)

Bestimmt habe ich viele der Schönheiten meiner Anni vergessen – im Großen und Ganzen sind die oben genannten das diesjährigem Gartenglück meiner Anni.

Durch den royalen Garten konnte ich euch bei meinem Besuch im Buckingham Palace nicht ganz mitnehmen…ich habe jedoch eine adäquate Alternative für euch :-)

Und zwar den Garten bzw. die Gartenfrüchte meiner Anni. Weil während meine Anni langsam aber sicher ihren Garten bereit für den Herbst und die kalten Wintertage macht, zeige ich euch heute Bilder von diesem Sommer.

Physalis

Auberginen - hier noch in der Mini Ausführung ;-)

Feigen

Gelbe Zucchini x Zucchiniblüte

Maulbeerbäumchen

Unsere weißen Zucchini hatten sich so lieb, dass sie sich mit dem "Strang" verwachsen haben...

Meine Anni musste dieses Jahr etwas improvisieren, da keiner von uns wusste, wann genau die Abrissarbeiten beginnen werden. Daher ist vieles in einzelne Pflanzentöpfe gewandert, die man bei Bedarf einfach umsetzen hätte können.

Und manche Gartenschätze sind einfach gewachsen, obwohl niemand mit ihnen gerechnet hat...so wie z.B. einen frechen Salatkopf, der einfach so zwischen den Steinen gewachsen ist...

und eine Wassermelone, die einfach aus einem Kern, welcher einfach so im Beet gelandet ist, gewachen ist...

Auch wenn er optisch blass ist, hat er geschmacklich angenehm überrascht! und der Duft erst: perfekter könnte eine 300 g-Wassermelone weder riechen, noch schmecken ;-)

Hokkaido, Gurken, Tomatenvielfalt, Kräuter, Gurken - die Ernte eines Tages...und auf dem Tomatenbild mit Anschnitt könnt ihr die Ananastomate sehen. Sie ist etwas empfindlicher und weniger lagerfähig. Da sie jedoch auch insgesamt milder und ist feiner im Geschmack ist, wird sie auch nächstes Jahr wieder angepflanzt. Weshalb die Ananastomate Ananastomate heißt, könnt ihr hier nachlesen:
fesaja-versand.de/ananastomate

Ihre geliebten Rosen dürfen natürlich auch dieses Jahr nicht in der Sammlung fehlen.

Da war es auch schon mit dem "Rundgang" durch den Garten meiner Anni. Hoffe ihr habt mindestens genauso viel Spaß gehabt, wie wir diesen Sommer hier Zeit verbracht haben :-)

Es gab dieses Jahr durch den besonders warmen Sommer zudem reichlich Äpfel, Zwetschgen und Birnen. Entsprechen viel haben wir auch eingemacht und (weiter-)verschenkt. Dieses Jahr hat sich meine Mama zudem an selbstgemachtem Apfelessig probiert...ich bin gespannt, wie das Ergebnis sein wird!

Wie sieht es bei euch aus? Pflanzt ihr auch selber an oder seid ihr eher die Einkäufer und wie ich sich-gerne-beschenken-lasser? ;-)

Cheers,
Beyhan

PS: mehr zum Garten und zu meiner Anni könnt ihr HIER und HIER nachlesen…

Kommentare

Liebe Beyhan,

bei diesen Bildern geht das Herz auf. Wunderschön. Es ist schon sehr schön was alles die Natur hergibt.
Ich wünschte es würden viel mehr Menschen die Natur als nicht so selbstverständlich ansehen. Ohne sie sind wir nichts.
In diesem Sinne...

Liebste Grüße

Laura T.

Das finde ich auch, liebe Laura! Die wahren Schönheiten kommen aus der Natur bzw. sind natürlich ;-)

Da bin ich ganz bei dir! Die Natur kann ganz gut ohne uns, nur wir nicht ohne die Natur...

Drück dich xx

TAGS: Food Life    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+