Ahoj Prag!

21. April 2019 - 15:00
Kostenloser Reiseführer mit den besten Tipps und Empfehlungen für deine Reise nach Prag! Hier auf dem Blog

Die goldene Stadt mit den 1.000 Türmen und….ihr erinnert euch? Falls nicht, dann gibt es hier die Erinnerung: Prag. Die goldenen Stadt und die der 1000 Türme

Wobei ich mittlerweile festgestellt habe, dass es wohl nur 100 Türme sind und ich in meinem Übermut ein paar mehr erschaffen hatte :D

1613 Tage später, bin ich wieder in Prag gelandet. Diesmal aus beruflichen Gründen. Eine meiner Kundinnen hat mich gebeten, ein Workshop in Ihrem Unternehmen zu geben.

Der Bitte bin ich sehr gerne nachgekommen und damit der Workshop pünktlich in der Früh beginnen kann, bin ich einen Tag früher angereist. Und weil ich schon mal da war, habe ich den Anreisetag dafür genutzt, um mir u.a. die Prager Burg anzusehen und kulinarisch Neues zu entdecken!

Pulverturm - Eingangstor in die Prager Altstadt
Pulverturm - Eingangstor in die Prager Altstadt

Anreise
Wie beim letzten Mal auch, bin ich mit dem Zug angereist – was ich euch ebenfalls sehr empfehlen kann. Schaut mal, passt das Angebot der ALEX auch für euch? Die Informationen dazu findet ihr hier:
www.laenderbahn.com/alex


Öffentliche Verkehrsmitteln in Prag
Die sind tatsächlich ganz einfach in der Handhabung. Vorausgesetzt, man hat das Prinzip verstanden. Wie das funktioniert, könnt ihr hier nachlesen:
www.dpp.cz/de/fahrten-durch-prag
 

Geldwechseln
Angekommen bei strahlendem Sonnenschein, bin ich erstmal direkt ins Hotel. Eingecheckt und dann zum Geldwechseln – diesmal mit mehr Verstand und entsprechend keinen Verlusten!

Hier meine Tipps:
Auf keinen Fall am Bahnhof bei z.B. Western Union Bank am Schalter Geld wechseln. Die verlangen unverschämt hohe Kommissionen. Das war bereits meinem ersten Aufenthalt so und wie ich diesmal zufällig von anderen Reisenden erfahren konnte, ist es das noch immer.

Es gibt jedoch am Bahnhof oder auch in der Stadt selbst die Möglichkeit am Geldautomaten (ATM) euch Bargeld in der Landeswährung zu besorgen. Hier ist nur wichtig, dass ihr bei der Auszahlung die Option „ohne Umrechnung / Anzeige“ wählt. Damit spart ihr euch unnötige Kosten, für etwas, was euch sowieso nichts bringt. Eine Quittung könnt ihr euch unabhängig davon ausdrucken lassen.

Den Tipp hatte ich der Seite von Prag Tourist gefunden, weitere Informationen bzw. Details dazu findet ihr hier:
www.prag-tourist.de/15-geld-wechseln-in-prag
 

Kleidung
Ich empfehle euch für euren Aufenthalt hier einen Schal und eine Sonnenbrille, weil durch die Moldau immer irgendwie der Wind zu spüren ist und beide einen guten Schutz bieten. Dazu noch bequeme Schuhe mit Profil, damit ihr bei den vielen Pflastersteinen euch immer gut bewegen könnt.
 

Die beste Jahreszeit um Prag zu bereisen

Es gibt manche Städte, die sind zur jeder Jahreszeit und bei Wind und Wetter toll. New York City ist z.B. so eine Stadt für mich. Bei Prag sieht es etwas anders aus.
Hier ist die beste Reisezeit tatsächlich jetzt, also im Frühling, wenn gerade alles zu blühen anfängt, die Sonne sich regelmäßig blicken lässt uuuund die Stadt noch nicht komplett von Touristen überfüllt ist. Ihr könnt natürlich auch im Sommer nach Prag, nur da kann es sein, dass ihr überall doppelt so lange anstehen müsst und braucht, weil auch die mehrfache Menge an Touristen unterwegs sind. Mir wurde von Pragern gesagt: „Beyhan, dass ist vermutlich so wie bei euch in München zum Oktoberfest. Wir vermeiden im Sommer so gut es geht die Innenstadt.“

Und wie ich Prag im Herbst / Winter erlebt habe, nun...wir kennen mittlerweile meinen Blogpost von damals ;-)

 

 

 

Was man gesehen haben muss

Prager Burg


Weiter ging es dann zu Fuß zur Burg hoch. Ich habe dafür supergemütliche 30 Minuten von der Altstadt aus nach oben gebraucht.

Die Aussicht von der Burg über Prag ist ganz besonders bei schönem Wetter unglaublich beeindruckend und sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Die Burg selbst hat noch viel mehr zu bieten, als die Aussicht. Dort solltet ihr euch auf jeden Fall auch Zeit nehmen für die schönen Gärten, die sich um die Anlage herum befinden und in der Burg selbst euch auch das Goldene Gässchen ansehen.

Ich habe mir sagen lassen, dass jeden Tag um Punkt 12 eine Wachablösung stattfindet, die man unbedingt gesehen haben sollte.


Hier meine Tipps:
Nehmt euch unbedingt etwas zu trinken mit, falls ihr ebenfalls vorhabt, zu Fuß hochzulaufen. Es kann anstrengend werden und so ein Schlückchen vieles erleichtern.

Wer weniger gut zu Fuß ist – es sind so einige Treppen nach oben – der sollte sich überlegen, ob die Fahrt mit der Tram 22 nicht eventuell die bessere Wahl nach oben ist. Netter Nebeneffekt: die Tram 22 fährt zusätzlich noch an vielen anderen Sehenswürdigkeiten vorbei und die Fahrt kostet gerade mal 24 Kronen. Also nicht wirklich der Rede wert.

Oben angekommen ist am Aussichtspunkt ein enormer Andrang. Falls ihr nicht warten wollt: beim Ausgang – auf der Seite von Starbucks habt ihr eine ebenfalls schöne und vor allem weit weniger überlaufenen Aussichtbereich über Prag. Die Seite von Starbucks befindet sich zur linken Seite, wenn ihr vorm Eingang zur Burg mit Blick auf die Burg steht.

Ich würde euch sowieso generell empfehlen, auf keinen Fall den Ausgang zu nehmen, der sich neben dem Eingang befindet, weil ihr sonst die andere Seite verpasst. Auf der anderen Seite gibt es jedoch so viel architektonisch Schönes zu entdecken, dass der Ausgang meiner Meinung nach Pflicht ist!

Nehmt euch Zeit für die Burg. Sie hat nämlich so allerlei Schönes zu bieten. Viele Bereiche sind kostenfrei und einige Bereiche kann man nur mit dem Besucherticket betreten. So kann man das „Goldene Gässchen“ z.B. nur mit dem Besucherticket besichtigen und das sollte man wohl auf jeden Fall tun. Da ich diesmal wenig Zeit hatte, habe ich mir für das nächste Mal vorgenommen, Vormittags hochzukommen, mir mindestens 3 Stunden Zeit einzuplanen und mir sowohl das Besucherticket, als auch ein Audioguide zu besorgen und dann alle möglichen Ecken der Burganlage zu erkunden.

Oben in der Burganlage gibt es zudem das ein und andere Café, ein Weihnachtsshop und einen Platz, mit lauter herrlich duftenden Essenständen :-)

www.hrad.cz/de/prager-burg-fur-besucher

und mehr Bilder zur Burg findet ihr hier bei mir auf Pinterest

____________

 

John Lennon Wall


Zurück ging es dann wieder zu Fuß. Noch einen kurzen Abstecher bei der legendären John Lennon Wall – obligatorisches Foto inklusive und noch bissl den Tourismus auf der Karlsbrücke genossen.

wikipedia.org/John-Lennon-Mauer
____________

 

Prager Kleinseite


Das ist grob gesagt die Seite, auf der sich die Burg befindet. Nehmt euch Zeit und schlendert durch die schönen Straßen und Gassen. Ich hatte das Gefühl, dass ich beim Betreten einer neuen Straße oder Ecke eine Steigerung von der vorherigen hatte. Eine Straße, ein Gebäude, ein Blick schöner als das andere.
____________

 

Karlsbrücke


Unglaublich schön und unglaublich überlaufen! Und dennoch solltet ihr sie wenigstens einmal erlebt haben! Denkt dran, ein Erinnerungsfoto zu machen. Nur denkt daran, dass hinter euch Menschen unterwegs sind und stellt euch dafür am besten lieber zur Seite.
____________

 

Jüdisches Viertel
Das dürft ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen. Die historischen Gebäude und das Viertel zeigen auf eine bewegende Art und Weise, die tragische Vergangenheit der Juden in Prag und dem jüdischem Viertel.

Mittlerweile gehört das jüdische Viertel trotz der dunkleren Vergangenheit zu einem der schönsten Ecken in Prag, wo sich auch zudem viele großartige Restaurants befinden.

Zum jüdischen Viertel könnt ihr auch in meinem eingangs erwähnten Blogpost noch eine weitere Besonderheit nachlesen.
____________

 

Altstadt


Last but not least: die Altstadt von Prag muss man auch gesehen haben. Ganz besonders die astronomische Uhr am Rathaus, die wie ich finde, zu den schönsten Uhren der Welt gehört :-)

1613 Tage später kann ich aus voller Überzeugung sagen, dass Prag tatsächlich eine wunderbare Stadt ist! Ich total nachvollziehen kann, weshalb so viele Menschen um mich herum so begeistert von der Stadt sind und habe die Erkenntnis gewonnen, dass es eine Stadt ist, die besonders beim strahlendem Sonnenschein und schönem Wetter gut zur Geltung kommt.

Ich konnte jetzt mehr bzw. besser erkennen, welch wunderschöne Architektur Prag zu bieten hat. Und davon sogar reichlich und sehr viel! Insgesamt hat es mich an eine schöne Mischung aus Wien und Barcelona mit einem Hauch München erinnert.

 

Must Do

Nachdem ich beim ersten Aufenthalt bereits sehr viel zu Fuß unterwegs war, hat es sich diesmal angefühlt, als würde ich nach Hause kommen. Viele Ecken waren vertraut und somit für mich ein leichtes, mich zu orientieren und sich wohl zu fühlen. Daher meine absolute Empfehlung auch für euch: unternimmt bei eurem Aufenthalt mindestens eine Walking-Tour. Zu einem könnt ihr so die schönsten Plätze von Prag kennenlernen und zum anderen mehr über die historischen Hintergründe erfahren. Beides Punkte, die für euren Aufenthalt einen enormen Mehrwert bieten.

Ach ja, meine Coffee- & Foodieplaces, verrate ich euch im nächsten Blogpost.

Heute und hier bleibt mit nur noch zu sagen: was bin ich froh, dass ich auch Kunden in Prag habe ❤️  und ich so noch einmal hierher kommen „musste“ und den Zauber der Stadt erleben durfte. Ist das nicht toll? Ich finde sehr sogar!

Und ihr? Habt ihr noch Ergänzungen, Tipps und Empfehlungen für einen schönen Aufenthalt in Prag? Schreibt mir eure Tipps, Empfehlungen & Co. im Kommentarbereich! Ich freu mich von euch zu lesen :-)

Cheers,
Beyhan

Kommentare

Liebe Beyhan,

nicht nur die goldene Stadt mit den 1.000 Türmen, sondern auch die goldene Stimme aus Prag die viele eigentlich kennen müssten. Karel Gott. Bombastische Stimme und der Sänger von Biene Maja. :-) Prag ist wunderschön und ich weiß nicht warum mich solche Städte mich so anziehen.
Vielleicht weil ich einen Hang zu gemütliche Orte habe. Wenn man einmal dort war, will man wieder hin. Klasse!
Wünsche dir viel Freude dort.

Liebe Grüße

Laura T.

Ach stimmt ja! Karel Gott! Und wie ich ihn kenne :D habe als Kind Biene Maja und Willi gefühlt am liebsten in Dauerschleife geschaut und das Lied trotz ohne Gesangstalent mitgeträllert :D Danke für die schöne Erinnerung liebe Laura! ❤️

Den Zauber von Prag habe ich diesmal auch zu spüren bekommen und weiß jetzt schon, dass ich mir für diese besondere Stadt nochmal ausführlich Zeit nehmen werde :-)

"Gemütlich" beschreibt es sehr gut!

Danke liebe Laura. Bin schon wieder zurück...
Ganz liebe Grüsse x

PS: sind es jetzt doch 1.000 Türme? Ich bin verwirrt! :D bin ursprünglich auch von 1.000 ausgegangen und habe dann vor kurzem etwas von 100 gelesen...

Liebe Beyhan,

egal ob 1000 oder 100 Türme :-) Es ändert sich ja nichts an diese wunderschöne Stadt.
Ja ich auch! :-D Und wenn es mal in einer Sender die Biene Maja gibt schaue ich sie mir an. Willi find ich so Süß und seine Stimme erst.

Liebe Grüße

Laura T.

Das stimmt auch wieder! :D wenn ich das nächste Mal dort bin, dann zähle ich einfach nach...dann wissen wir es genau ;-))

Haha kann das so gut verstehen! Biene Maja wäre auch für mich eine Sendung, die ich mir wieder ansehen würde :D

Ganz liebe Grüsse zurück
Beyhan

TAGS: Travel    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+