Die 4 indischen Gesetze der Spiritualität

9. Januar 2018 - 16:00
Die 4 Gesetze der indischen Spiritualität - übersetzt ins Deutsche. Mehr dazu auf dem Blog von Beyhan Food Travel Life

Eines der Dinge die ich seit ein paar Tagen mache und wohl noch ein paar Tage mehr, ist aufräumen, sortieren und bei Bedarf entsorgen. Vor allem Digital. Denn aktuell rufen sämtliche Geräte nach mehr Speicherplatz. Außer mein Laptop, dieser ist jedoch zum Glück mit einer gefühlt unendlichen Cloud ausgestattet :D

Die bequeme Option wäre gewesen, auch den Speicher von den anderen Geräten zu erweitern, nur finde ich, dass bequeme Optionen nicht immer die richtigen sind. Und weil ich generell ausmisten mit Platz schaffen für neue Dinge verbinde, gehe ich jetzt eben diesen Weg und dabei habe ich die 4 wunderbaren indischen Gesetze wiederentdeckt. Man kann zur Spiritualität stehen wie man mag, die 4 „Gesetze“ finde ich auch ohne den religiösen Ansatz als sehr wegweisend…ich weiß leider nicht mehr, woher ich das habe, möchte sie jedoch auf jeden Fall mit euch teilen.

 

Die 4 indischen Gesetze der Spiritualität

Das 1. Gesetz sagt:
“Die Person die Dir begegnet ist die Richtige”
Das heißt, niemand tritt rein zufällig in unser Leben, alle Menschen, die uns umgeben, die sich mit uns austauschen, stehen für etwas, entweder um uns zu lehren oder uns in unserer Situation voranzubringen.
____________


Das 2. Gesetz sagt:
“Das was passiert, ist das Einzige was passieren konnte”
Nichts, aber absolut nichts von dem, was uns geschieht, hätte anders sein können. Nicht einmal das unbedeutendste Detail.  Es gibt einfach kein: “Wenn ich das anders gemacht hätte…, dann wäre es anders gekommen…” Nein, das was passiert, ist das Einzige, was passieren konnte und musste passieren, damit wir unsere Lektionen lernen, um vorwärts zu kommen. Alle, ja jede einzelne der Situationen, die uns im Leben widerfahren, sind absolut perfekt, auch wenn unser Verstand unser Ego sich widersetzen und es nicht akzeptieren wollen.
____________


Das 3. Gesetz sagt:
“Jeder Moment in dem etwas beginnt, ist der richtige Moment”
Alles beginnt genau im richtigen Moment, nicht früher und nicht später. Wenn wir dafür bereit sind, damit etwas Neues in unserem Leben geschieht, ist es bereits da, um zu beginnen.
____________


Das 4. Gesetz sagt:
“Was zu Ende ist, ist zu Ende”
So einfach ist es. Wenn etwas in unserem Leben endet, dient es unserer Entwicklung. Deshalb ist es besser loszulassen und vorwärts zu gehen, beschenkt mit den jetzt gemachten Erfahrungen.

Ich glaube, dass es kein Zufall ist, dass du das hier jetzt liest. Wenn dieser Text Dir heute begegnet, dann deshalb, weil Du die Voraussetzungen erfüllst und verstehst, dass nicht ein einziger Regentropfen irgendwo auf dieser Welt aus Versehen auf einen falschen Ort fällt.

Lass es Dir gut gehen…
Liebe mit Deinem ganzen Sein…
Sei glücklich ohne Ende...
Jeder Tag ist ein geschenkter, glücklicher Tag!

aus Indien, unbekannter Verfasser

Und? Was meint ihr? Wie fühlt ihr euch mit diesen „4 Gesetzen“? Ich für meinen Teil freu mich sie wiederentdeckt zu haben und das ich sie mit euch teilen konnte :-)

Cheers,

Beyhan

Kommentare

Liebe Beyhan,

3 und 4 spricht mich sehr an und stimmt. Ein schöner Beitrag mit dem ich mich beschäftigen werde.
Deine beiträge regen meine Hirnzellen an. :-) Danke. Hier konnte ich mehr erfahren als in mache Bücher.

Lieber Gruß

Laura T.

Liebe Laura, so ein großes Kompliment! Vielen lieben Dank, ich freu mich sehr über deine Worte :-)

Liebe BEYHAN! So wahr! Man sollte sich dessen immer wieder bewusst sein. Danke für diesen WUNDERSCHÖNEN Post und liebste Blaubeer-Grüße aus Stuggi!

Sehr gerne! Und solche Erinnerungen sind zum Glück immer wieder von Vorteil und schön dazu :-)

Ganz liebe Grüße zurück xx

TAGS: Life    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+