Schlosspark Nymphenburg

17. April 2018 - 18:00
Schloss Nymphenburg gehört zu den Sehenswürdigkeiten, die man in München gesehen haben muss. Ein Geheimtipp: unbedingt auch genügend Zeit für den Schlosspark einkalkulieren und besichtigen!

Die Tage werden länger und wärmer, die Stadt wird mit jedem Tag lebendiger – man spürt: der sommerliche Frühling ist da!

Wie wäre es mit einem Spaziergang? Ja, der Vorschlag kommt tatsächlich von mir :-)

Nachdem ich während den [Oster]Feiertagen wieder einmal festgestellt habe, dass selbst meine Familie, die viel in München unterwegs sind, den Schlosspark von Nymphenburger nicht kennen, war klar, wir verbringen einen Nachmittag dort.

Und wenn ihr euch jetzt denkt „den muss man doch kennen!“, dann lasst euch eines sagen: ich meine nicht den Park vorm Schloss, sondern den dahinter und dieser wird von vielen – meist unbewusst – ignoriert. Man ist meistens schon so von der ewig langen Allee und der wunderschönen Auffahrt und dem im Sommer in Fülle angelegtem Vorgarten überwältigt, sodass man es meist nur noch ins Schloss und maximal noch das kurze Stück dahinter schafft.

Dabei bietet der Schlosspark noch so vieles mehr – man kann hier ganz leicht 2 Stunden verbringen, ohne dass es einem langweilig wird und wenn man noch im Palmenhaus einkehrt, dann könnt ihr euch gleich mal den halben Tag für den Ausflug in den Schlosspark reservieren.

Die Skulpturen und Statuen werden immer über die kalte Jahreszeit mit Holzpanelen abgedeckt. Die aktuellen Temperaturen lassen jedoch darauf schließen, dass diese demnächst wieder enthüllt werden und in voller Pracht als Sehenswürdigkeiten ebenfalls wieder zur Verfügung stehen. Falls nicht bereits geschehen.

Neben den Statuen die sich in der gesamten Parkanlage befinden, könnt ihr ein Pavillon, einige Bienenstöcke, ein Badeschlösschen mit Badesaal aka Lustschloss, ein Monopteros und noch vieles mehr zu sehen bekommen.

Ganz besonders nett finde ich auch die einzelnen Botschaften auf den Bänken ❤️

Beim Hinweis, dass man Hunde an die Leine nehmen muss, weil Rehe & Co. im Park unterwegs wären, musste ich zunächst überlegen, wo diese Rehe wohl sein könnten, weil dort wo das Schild angebracht war bzw. ich es gesehen hatte, die Rehe eher unwahrscheinlich waren…und kaum hatten wir uns auf dem Rückweg gemacht und uns dem Schloss genähert, konnten wir nicht nur ein Reh, sondern gleich ein paar Rehe sehen :-) aufgefallen ist es uns jedoch nur, weil ein Hund wie eines der verhüllten Statuen erstarrt in deren Richtung geblickt hat…zum Glück hatte der Hundebesitzer den Anlein-Hinweis ernster genommen, als ich :D

Ich finde, dass der Park eines der erholsamen grünen Oasen von München ist und trotz der sehenswerten Schlossattraktion auch viel Ruhe einem ermöglicht.

Die vielen Bänke laden einem zum längeren Verweilen ein. Mit und ohne Gesellschaft, mit und ohne Buch, mit und ohne Essen…nehmt euch auf jeden Fall etwas zum Trinken mit. Das war das einzige, was ich bei unserer Runde vermisst habe.

Für die kulinarische Oase sorgt das Schlosscafé im Palmenhaus, welches sich im Park befindet. Die nötigen Informationen findet ihr dazu hier:
Schlosscafé im Palmenhaus

Wichtig zu wissen: das Palmenhaus ist auch eine wunderschöne Hochzeitslocation. Es kann also leicht sein, dass am Wochenende das Palmenhaus nur für geladene Gäste geöffnet hat…ansonsten kann man hier sowohl drinnen, als auch draußen die schöne Atmosphäre, den Kaffee und z.B. die Windbeutel genießen :-)

Auf dem Bildern war die Sonne noch bissl im Schlafmodus…und selbst so hat es schon unheimlich gut getan, einfach mal in der Natur zu sein und das mitten in der Stadt. Könnt ihr euch vorstellen, wie schöne es dann ist, wenn alles erblüht, die Sonne mit den Blumen um die Wette strahlt und man in all die fröhlichen Gesichter blickt, die einem hier begegnen?

Ach ja, ich selbst kann es mir für mich ja nicht vorstellen – ich habe jedoch einige Jogger gesehen. Vielleicht ja auch etwas für euch? Also dort diesen Sport auszuüben, nicht die Jogger selbst...wobei... ;-)

Ihr seht, der Schloss Nymphenburg hat so vieles zu bieten und ist auf jeden Fall mindestens einen ausgiebigen Besuch wert oder viele weitere.

Im Blogpost von Mein München Teil I könnt ihr noch einen kurzen Blick ins innere vom Schloss werfen und findet dort noch weitere Empfehlungen für Unternehmungen in meinem Lieblingsdorf.

Übrigens, der Ein- / Zutritt in den Schlosspark ist kostenfrei und falls ihr vorab einen Blick auf den Plan werfen wollt oder euch umfangreicher informieren, dann findet ihr alles Wichtige hier www.schloss-nymphenburg.de/park

Ich wünsche euch viel Spaß beim Erkunden vom Schlosspark und einen schönen Start in die Sommerzeit! ähm bzw. vorher haben und genießen wir natürlich noch den schönen Frühling ;-)

Cheers,

Beyhan

 

PS: wo wir vor unserem Spaziergang lecker frühstücken waren, verrate ich euch im nächsten Blogpost :-)

TAGS: München    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+