Mein Sonntagnachmittag mit innovativen FoodExperten.

17. Mai 2017 - 12:00
Die neuesten Food Trends in München, Deutschland und Österreich - jetzt auf dem Blog Beyhan Food Travel Life.

Am Wochenende – genau genommen am Sonntag war ich mit meiner Schwester auf einem Event…da wurden so einige neue Produkte und Trends vorgestellt und einer der Trends war ganz klar „vegan“. Nein, keine Sorge – nicht diese Art von „wir drucken jetzt auch auf Gemüse das Vegan-Label drauf“, sondern diese Art von Produkte, die mehr Sinn machen und ganz wichtig, auch schmecken. Schließlich sind wir bei mir und wenn mir etwas nicht schmeckt, dann…ihr wisst Bescheid.

Ich möchte euch unbedingt einige Aussteller vorstellen, weil sie mich von ganzen Herzen überzeugt haben – als Person, UnternehmerIn und mit ihren Produkten. Manche sind so genial, dass ich mich wirklich gefragt habe, warum man nicht schon früher darauf gekommen ist. Weil wobei, ich fang mal an und ihr schaut selbst. Los geht’s mit der Vorstellungsrunde:

 

AILAIKE – Handmade Iced Tea

Ja, ich habe tatsächlich Eistee getrunken…weil – die Flasche schon mal so ein EyeCatcher ist, dann habe ich erfahren, dass dafür Streuobst verwendet wird – heißt, das Obst, was sonst keiner am haben will, weil bereits am Boden gelegen, wird hier sinnvoll verarbeitet. Auch wenn die Farbe ziemlich fies aussieht, schmeckt das Ganze angenehm lecker. Zur meiner persönlichen Freude wurde das Ganze auch mit Agavensaft gesüsst – heißt, es wurde auf dieses ganze künstliche Zuckerzeugs verzichtet. Ergo bekommt ihr hier ein Produkt aus 100 % natürlichen Zutaten, ist bio und dazu auch noch vegan. Ach ja, verschiedene Sorten gibt es natürlich auch.

Homepage: www.ailaike.de

_____________

 

26° NORTH – KURKUMA TONIC

Der Teeaufguss mit Kurkuma, Ingwer, Zimt (ganz linke im Bild)…riecht schon so wie man es von einem Kurkuma Getränk erwarten würde. Die Farbe ist auch wunderschön golden. Geschmacklich ist es dann doch eher so wie ein „Hm. Irgendwie fehlt hier was.“ – auch wenn es mich pur weniger überzeugt hat, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es mit einem Schuss Holunderblütensirup oder frischen Limetten und reichlich Mine ein wunderschönes Sommergetränk sein kann.

Homepage: www.26north.de

_____________

 

URBAN/SOUP

Das Prinzip ist hier recht einfach erklärt. Es gibt Suppen und das frisch. Man sucht sich seine Suppe aus, dann wird diese gekocht. Dazu kommen dann die gewünschten Extras wie z.B. Ingwer, geröstete Pinienkerne oder Kokosflocken. Das ganze kommt in ein Glas, wird geschüttelt und ist fertig zum Genießen. Ihr könnt die Suppe direkt vor Ort oder unterwegs aus dem Glas trinken / löffeln oder für später mit nach Hause nehmen. Die hier verwendeten Zutaten sind alle frisch und schön übersichtlich auf hübschen Tafeln dargestellt.

Homepage: urbansoup.de

_____________

 

MOLKEREI WEIHENSTEPHAN

Es gab Zeiten, da habe ich im Rahmjoghurt von Weihenstephan gebadet. Die MinzSchokolade war der Traum überhaupt. Nur leider fand sie zu wenig Abnehmer und mein täglicher Konsum an 5 Litern hat wohl leider auch nicht gereicht. So richtig verbunden bin ich mit Weihenstephan jedoch mittlerweile auch eher wegen der Butter und der Milch. Bei ersteren läuft ja derzeit Werbung mit unserer Rosi und dem Felix – die Streichzarte. Am Stand gab es neben den salzigen Butteroptionen wie z.B. der sensationell leckeren RöstzwiebelSenfButter auch einen SchokoMacadamiaAufstrich. Diesen könnt ihr auch wie einen superleckeren Pudding mit gehackten Nüssen vorstellen. So lecker, man war versucht, das Glas in dem sich der Aufstrich befand einfach auszulöffeln... habt ihr Interesse an den Rezepten? Die Molkerei Weihenstephan bzw. natürlich deren Mitarbeiter waren so freundlich und haben diese mir als pdf zur Verfügung gestellt, sodass ihr diese euch auch direkt ausdrucken oder und  einfach abspeichern könnt:

Rezept für RöstzwiebelSenfButter

Rezept für RoteBeeteButter

Rezept für SchokoMacadamiaAufstrich

Homepage: www.molkerei-weihenstephan.de

_____________

 

PEP UP LIFE

Die Jungs haben sich hier etwas sehr sehr sehr geniales einfallen lassen. Nämlich frische Sprossen für Zuhause und zwar vom Korn zum Gemüse nach dem Teebeutelprinzip. Die Idee ist so genial und auch so genial einfach! Und die Lösung für alle, die wie ich zwar sehr gerne superlecker und frisch Essen, dafür aber jetzt keine 100 Stunden aufwenden wollen. Nicht mal gefühlt. Zum besseren Verständnis – ich hatte mir vor über einem Jahr mal Sprossen bei Sonnentor bestellt. Ich dachte, die würden schon als fertige Sprossen kommen…als dann die Lieferung kam, war klar, dass funktioniert anders. Für mich einfach zu aufwendig. Da ein Sieb, da ein spezielles Glas und dann auch noch eines, welches am besten Kopfüberschief liegt, jeden Tag mit Wasser spülen und und und. Die Packung liegt noch immer ungeöffnet im Schrank. Hier ist das Ganze genial einfach. Man nimmt eine Schüssel, legt so einen Beutel rein und kann nach 2 bis 3 Tagen seine Sprossen ernten. Das Prinzip des täglichen kurz spülens bleibt. Da die Körner jedoch in diesem besagten Sprossenbeutel sind, dauert das Ganze maximal so lange, bis man sich in der Früh nebenbei den Kaffee gemacht oder das Wasser für den Tee aufgesetzt hat. Kein umständliches anschließendes Sieb reinigen oder teures ExtraGlas kaufen. Ach ja, für alle, die sich unsicher sind, ab wann die Sprossen fertig sind – spätestens wenn das Täschchen an der vorgesehenen Naht platzt, kann man seine Sprossen „ernten“. Auch daran wurde gedacht :-)

Mein absoluter Favorit an diesem Tag! Ihr bekommt die Produkte bei Basic oder und bei denn's und in ausgewählten Bio-Läden.

Homepage: www.pepuplife.com

_____________

 

VERIVAL

Die Österreicher können‘s halt ;-) weil so wenig ich sonst Porridge mag, hier hat es mir sehr lecker geschmeckt. Ich hab das BrombeerPorridge probiert. Ich war heute beim Einkaufen und zufällig dort auch die Produkte von VERIVAL wieder gesehen. Wenn man das prall gefüllte Sortiment so sieht, kann man kaum glauben, dass das Unternehmen nur 40 Mitarbeiter beschäftigt und dabei sogar einiges – insbesondere das Crunchy Müsli – noch per Hand hergestellt wird.

Ich habe es heute bei REWE gesehen, dort sind die Preise jedoch deutlich höher gewesen, als mir die Mitarbeiterin vor Ort mitgeteilt hatte und dann ist mir eingefallen, dass es die Sachen auch noch bei ausgewählten Edekas gibt uuuund das VERIVAL auch noch über einen eigenen Onlineshop verfügt und sie auch nach Deutschland liefern! #Yeah somit habt ihr eine schöne Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten und könnt selbst entscheiden, welche Option am besten für euch passt und mehr Spaß machen. Was ich neben dem Punkt "hochwertige und meist regionale BioProdukte" hier auch noch besonders gut finde: die Sachen schmecken natürlich lecker. Fast so, als hätte man das Müsli selbst gemacht. Neben Müsli, Granola & Co. bekommt ihr noch ein sehr umfangreiches BioSortiment.

Homepage: www.verival.at

_____________

 

JOY.FOODS

Last but not least – hier hatte ich die leckersten KokosWaffeln üerhaupt! Wer hier auf dem Blog oder auf Insta schon länger und insbesondere die letzte Zeit mitliest weiß, dass ich Kokos liebe :-) Und wenn man dann Kokos auch noch so köstlich verbacken bekommt, dann muss ich einfach das Rezept mit euch teilen! Vor Ort hatte ich die vegane Version, nachdem allerdings mein lieber Freund Polat mich hier hat wissen lassen, dass er belgische Waffeln liebt und deshalb sogar mal extra von Istanbul wo her lebt nach Brüssel geflogen ist, gibt es hier die Original Version:

Belgische Waffeln

Zutaten für 12 Stück

  • 75 g Bio Kokosöl z.B. das hier
  • 3 Esslöffel Wasser
  • 2 Esslöffel Milch
  • 50 g Kokosblütenzucker z.B. das hier
  • 20 g frische Hefe
  • 2 Eier Größe M
  • 265 g Weizenmehl
  • 85 g Bio Kokosmehl z.B. das hier

und noch etwas Kokosöl für das Waffeleisen zum Einfetten.

 

Zubereitung

Kokosöl in einem Topf schmelzen, die Milch, 10 g vom Kokosblütenzucker und das Wasser dazugeben und zu einer lauwarmen (auf keinen Fall zu heißen) Mischung erwärmen. Sollte das Ganze zu heiß geworden sein, dann einfach abkühlen lassen und anschließend in eine größere Schüssel geben. Es ist wichtig, dass die Hefe, die jetzt dazu kommt, in eine lauwarme Flüssigkeit kommt – ansonsten verliert sie ihre Wirkung. Hefe darin auflösen und anschließend Eier und Mehl unterrühren.

Zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen. Hier zeigt es sich, ob eure Schüssel groß genug war, weil der Teig nämlich wirklich aufgeht ;-)

Dann den restlichen Kokosblütenzucker in den Teig unterkneten und anschließend in 12 gleichgroße Kugeln formen. Diese dann nacheinander ins vorgeheizte und leicht mit Kokosöl gefettete Waffeleisen geben. Goldbraun knusprig backen, rausnehmen und nach Herzenslust mit Toppings garnieren. Fertig.


Und wer jetzt tatsächlich auf die vegane Version gehofft hat – keine Sorge, ich habe vorhin gesehen, dass dieses auf der Homepage von JOY.FOODS hinterlegt ist. Zu finden HIER. Wer lieber BananeKokosWaffeln machen möchte, der findet das Rezept bei mir HIER inklusive meiner persönlichen WaffelEisenStory!

Auf der Homepage findet ihr übrigens noch weitere interessante Sachen. Für mich neu ein Broccoli Pulver

Homepage: www.joyfoods.de

Ich hatte noch ein sehr nettes Gespräch am Stand von Zentis und von Alfi. Von Zentis habe ich noch Rezepte zum Ausprobieren mitbekommen, falls diese schmecken, teile ich sie in einem gesonderten Blogpost gerne mit euch. Das was ich bei Alfi mitkommen habe, zeige ich euch definitiv noch in einem gesonderten Blogpost, weil heute zufällig genau das passiert ist, wofür es auch gedacht war…

Und? Was sagt ihr? Ist auch etwas für euch dabei? An welchem Stand hätte man euch angetroffen?

Mein Dank an die Gastgeber Mr. Experience aka Trendmeister und dem wunderbaren Team!

Cheers,
Beyhan

PS: das hier ist kein Kooperationspost und trotzdem wollte ich es erwähnt haben, dass es sich hier um einen Bloggerevent gehandelt hat :-)

PPS: nachdem ich auch auf dem Event darauf angesprochen wurde, meine Tasche gibt es HIER - allerdings in schwarz zZ ausverkauft...

Kommentare

Das schaut nach einem GENUSSMOMENTE-Tag aus BEYHAN! So viele spannende Sachen. Danke für die Infos! Die "Streichzarte" von Weihenstephan steht bei uns schon seit einiger Zeit im Kühlschrank. Wir sind große Fans von Weihenstephan-Produkten, sei es Milch, Butter oder Joghurt! Die anderen Produkte kannte ich bisher alle noch nicht - werde mal die Augen offen halten. Ich wünsch dir eine wunderschöne Woche! Bis bald mal wieder...deine Blaubeere!

TEILEN BEI:  |   |  Google+