Kapstadt Guide – Best Travel Tipps II

27. Juli 2017 - 21:00
Die besten Reisetipps für Kapstadt. Die schönsten Strände, die besten Sightseeingtouren und was man in Kapstadt gemacht haben muss. Mehr dazu auf dem Blog!

Willkommen im zweiten Teil meiner "Best Travel Tipps für Kapstadt" :-)

Diesmal nehme ich euch mit zu den besten Sightseeing und Safari Angeboten, zur schönsten Aussicht in ganz Kapstadt für den beeindruckendsten Sonnenaufgang und Sonnenuntergang und ihr erfahrt, was man in Kapstadt unbedingt gesehen haben muss! Abschließend entspannen wir uns an den schönsten Insider-Stränden...in diesem Sinne: packt die Badehose ein, es geht los!

 

Sightseeing x Safaris

Es gibt selten eine Stadt, wo ich es unbedingt, unbedingt, auf jeden Fall Sightseeing empfehle…und zwar

Mit dem Bus
ich hatte mich für die CitySightseeing 1 Tagestour entschieden und hätte ich mehr Zeit gehabt, dann hätte ich auch die für 2 Tage genommen. Man bekommt mit der Tour einfach auch mal ein Gefühl für die Größe der Stadt und das was während der Tour erzählt wird, ist auch super! Die Bustour ist insbesondere für alle empfehlenswert, die kein Auto vor Ort oder dieses nur für wenige Tage zur Verfügung haben.

Weitere Informationen bekommt ihr hier: www.citysightseeing.co.za

Walking Tour
Zusätzlich empfehle ich euch die Walking Tours, welche ich für euch ausführlicher aufgeschrieben habe. Den Blogpost dazu findet ihr hier:
Cape Town Best Free Walking Tours

Privater Tourguide
Den empfehle ich euch besonders, wenn ihr sonst nicht in die Townships kommt und gerne eines besuchen möchtet. Ich habe Karen – eine Deutsche – in Kapstadt kennengelernt und kann sie euch von ganzen Herzen empfehlen. Eine so unglaublich sympathische Person!

Karen ist in Kapstadt geboren und aufgewachsen. Heißt, sie kennt die Stadt wie ihre Westentasche und macht das auch beruflich für große und renommierte Firmen, als auch für Privatpersonen.

Hier die Kontaktdaten von Karen:

Safari
Safaris sind so ein Ding…man sagt, dass man z.B. für den Kruger Nationalpark mindestens 10 Tage einrechnen sollte, weil alleine die An- und Abreise jeweils an die 3 Tage braucht. Wer weniger Zeit hat und eine Alternative zu den Tagessafaris sucht: der Drakenstein Lion Park ist der Tipp überhaupt! Den Tipp habe ich von Locals bekommen. Den Vogelpark „Worlds of Birds“ in Hout Bay wiederrum könnt ihr euch sparen – der ist für niemanden was und eher eine Qual für die Vögel, als eine Rettungsstation. Die Bilder im Internet und die positiven Bewertungen entsprechen wohl alles andere als der Wahrheit.

Info: Die Tagessafaris sind eher so eine Art Besuch im Zoo mit viel Natur Drumherum und hat nur wenig mit den großen Safaris etwas gleich.

Informationen zum Park findet ihr hier:
Drakenstein Lion Park
____________

 

Die beste Aussicht über Kapstadt

Tafelberg
Die hat man den Bildern zu urteilen ganz klar vom Tafelberg aus. Die einfachste, schönste und dafür längste Fußstrecke ist die über Stellenbosch. Die bequemste über die Gondel.

Ich habe mit meiner Höhenangst den Tafelberg ausgelassen…und gebe euch somit die praktischen Erfahrungen von Julia wider.

Weitere Informationen bekommt ihr hier: www.tablemountain.net

Lion's Head
Meine Empfehlung: gaaanz früh, wirklich früh und somit spätestens um 07:00 Uhr den Berg hoch, den aussergewöhnlich schönen Sonnenaufgang und den wahnsinnig tollen Blick über Kapstadt genießen und dann wieder zurück. Auch wenn es recht früh ist, denkt an die Sonnencreme. Ihr braucht ausserdem gutes Schuhwerk, weil es an einigen Stellen sehr steinig ist. Wobei ich auch Leute mit Flipflops dort hochgehen habe sehen...meine Be- und Verwunderung hatten sie, weil ich grade mal froh war um meine Turnschuhe.

Eine Flasche Wasser dazu und ggf. ein Müsliriegel: perfekt!

Weitere Informationen bekommt ihr hier: Lion's Head

Signal Hill
Man sagt, dass man von hier aus den schönsten Sonnenuntergang beobachten kann. Kann man in der Tat und sogar noch vieles mehr…wir sind hier mit Uber hochgefahren, haben den sensationell schönen Sonnenuntergang bewundert und haben uns dann wieder über den Uber Service abholen lassen.

Tipp // Was ich beim nächsten Mal anders machen würde:
Früher hochfahren, dann etwas zum Essen und Trinken mitnehmen – dazu eine Decke zum draufsitzen und auf jeden Fall auch etwas Warmes für später zum drüberziehen. Weil sobald die Sonne weg ist, wird es vor allem so weit oben ziemlich kühl. Und dann die Aussicht von hier aus länger genießen…denn die ist von hier auch wirklich zu jeder Tageszeit schön.

Weitere Informationen bekommt ihr hier: Signal Hill Cape Town
____________

 

Must See / Sehenswürdigkeiten in und um Kapstadt

Chapman Peak Drive
Falls ihr ein Auto zur Verfügung habt, dann solltet ihr unbedingt – wirklich unbedingt – diese Strecke fahren. Die Aussicht während der Fahrt und die von den Haltebuchten aus ist unbezahlbar! Ich hatte es HIER bereits mal erwähnt. Wer die Strecke fahren möchte, der sollte unbedingt vorher prüfen, ob die Strecke geöffnet ist.
Diese und weitere Informationen findet ihr hier:
www.chapmanspeakdrive.co.za

Boulders Penguin Colony
Unter welchen Umständen sich ein Besuch bei den Pinguinen lohnt, habe ich euch in einem gesonderten Blogpost festgehalten. Ihr findet diesen hier:
Boulders Penguin Colony

District 6 Museum
Das ist meiner Meinung nach eines der wichtigsten Museen überhaupt…wieso, weshalb – einen Einblick dazu bekommt ihr über meinen Blogpost hier:
„No matter where we are, we are here.” Mrs Abrahams

Robben Island
Es ist eine relativ durchstrukturierte Führung und man kann auch nur eine bestimmte Zeit dort verbringen. Die Tour lohnt sich auf alle Fälle für alle, die sich geschichtlich interessieren und oder das Gefängnis sehen wollen, wo Nelson Mandela jahrelang gefangen gehalten wurde. Der Tourguide ist ein ehemaliger Mitgefangener von Nelson Mandela und kann sozusagen – leider – aus der eigenen Erfahrung heraus berichten.

Die Karten für Robben Island sind unglaublich gefragt und es gibt täglich auch nur ein bestimmtes Kontingent, deshalb mindestens 3 Tage vorher reservieren oder vor Ort am Schalter die Tickets kaufen.

Alle Informationen dafür bekommt ihr hier:
Robben Island

____________

 

Die schönsten Strände in Kapstadt

So eisig kalt das Wasser auch ist, so verführerisch schön sind auch die Strände.

 

Clifton Beach 4th
Der Strand für die Schönen und Reichen und für Familien – wobei ich bei meinem Besuch nur Pärchen oder junge Menschen angetroffen habe. Zum Clifton Beach kommt man auch ganz bequem mit dem Bus. Weitere Informationen findet ihr hier:
Clifton Beach Cape Town

Camp's Bay
Das ist der Ort mit dem Strand für alle, die das Sehen und Gesehen werden lieben – oder einfach auch nur einen traumhaft schönen Strand mit weichem Sand unter den Füßen spüren wollen. Durch die Lage ist er auch sehr gut für jeden erreichbar.
Weitere Informationen gibt es hier:
Camp's Bay

Muizenberg
Das ist der Surfers Paradise Strand :-) und auch der Strand, wo diese berühmten bunten Häuser am Strand entlang stehen..ich glaube, mehr muss ich dazu nicht sagen, ausser vielleicht, dass ihr ihr bei Interesse und für alle weiteren Informationen am besten hier kilckt: muizenberg.info

Noordhoek Beach
Weil dieser Strand etwas abgelegen liegt bzw. jetzt nicht unbedingt inmitten eines Touristengebietes, ist hier am Strand auch relativ wenig los. Ich konnte nur einen Blick – und den dafür sehr lange – auf unserer Chapman’s Peak Drive Tour auf den Strand werfen…der hat jedoch gereicht um zu sehen, dass dieser Strand so eine echte Perle ist und der Besuch auf jeden Falls sich lohnt, wenn man in der Ecke unterwegs ist oder einen Strand sucht, der weniger besucht ist. Weitere Informationen findet ihr hier:
noordhoekbeach.co.za

Llandudno Beach
Das hier ist der Strand der Reichen Reichen. Hier verirrt sich kaum ein Tourist hier und gilt deshalb auch als Geheim- & Insidertipp. Ich selbst habe ich von Elizma erhalten. Hier stehen wohl auch die teuersten und schönsten Immobilien in ganz Kapstadt, wenn nicht sogar in ganz Südafrika.

Da man hier auf keine Touristen aus ist, gibt es wohl auch keine Cafés oder ähnliches – deshalb am besten hier die nötigen Snacks & Co. selber mitbringen.

Weitere Informationen findet ihr hier:
Llandudno Beach

 

Das war der zweite Teil von meinem Kapstadt Guide...im dritten und somit letzten Teil schreibe ich dann zum Thema Sicherheit, Land und Leute und mein Fazit zu dieser für mich ungewöhnlichsten und bewegensten Reise überhaupt. Es bleibt somit spannend! Und bis dahin wünsche ich euch viel Spaß mit Teil I und Teil II :-)

Cheers,

Beyhan

Kommentare

Boaa! BEYHAN!!! Die Bilder sind so so so WUNDERSCHÖN!! Echt traumhaft. DANKE fürs virtuelle Mitnehmen! Liebste Blaubeer-Grüße

Vielen lieben Dank Uli! Das ist vor allem das Licht dort...du würdest aus dem fotografieren, träumen und staunen nicht mehr rauskommen. Und natürlich aus dem Genießen! :-)

Drück dich xx

TEILEN BEI:  |   |  Google+