Foodies on Tour in London [Teil I]

23. November 2017 - 11:30
Die besten Reisetipps für London zur Weihnachtszeit. Single Reisen oder und mit Familie!

Merke, wenn keiner mit dir nach Disneyland Paris reisen will: London funktioniert immer :-) Deshalb haben wir einen Familienausflug nach London gemacht. Ok, mein Bruder hat gefehlt, dafür waren alle anderen dabei. Quasi. Mein Neffe ist auch Zuhause geblieben, weil Uni und so. Was ihn jedoch nicht davon abgehalten hat, mein geplantes Programm mit „geht ihr  nur essen oder macht ihr auch noch was anderes?“ zu kommentieren. Ich habe keine Ahnung, wie er darauf kommt...

Falls ihr jedoch auch mal einen Familienausflug nach London plant, hier der erste Teil unseres Speiseplans äh Programms. Und weil wir hier so einiges erlebt und gesehen und genossen haben, gibt es hier jetzt ausnahmsweise mal eher weniger Text und stattdessen viele Bilder.

 

Event

Es lohnt sich immer wieder mal ein Blick auf den Eventkalender in London zu werfen. So haben wir am frühen Abend ein wunderschönes Feuerwerk von der London Bridge aus bestaunt und später dann noch etwas den Klängen von U2 zum Anlass der MTV Europe Music Awards (EMA) am Trafalgar Square gelauscht.

Eventkalender findet ihr unter anderen hier:

www.londontown.com/events

www.visitlondon.com/things-to-do/whats-on

www.timeout.com/london
____________

 

 

Unternehmungen

Wir haben mal das schöne sonnige Wetter ausgenutzt und sind Vormittags auf dem Weg zum 2. Frühstück einmal quer durch den Hyde Park gelaufen.

 

Ein Besuch in meinem Lieblingsmuseum – dem Natural History Museum – musste auch sein. Alleine schon, weil meine Geschwister noch nie dort waren und weil es seit diesen Juli eine neue Ausstellung gibt: "Hope the Blue Whale". Die Räume wurden ebenfalls etwas umgestaltet und zu meiner Freude gibt es jetzt ein Café, was perfekt in das wunderschöne Ambiente passt.

Auch diese Ausstellung ist atemberaubend schön und absolut sehenswert! Wer auch hin möchte, der findet hier meine Empfehlung:  Natural History Museum 

Ergänzend dazu noch der Tipp, dass die beste Zeit zur Besichtigung der Sonntagnachmittag oder Montagmittag ist.

 

Ansonsten lohnt sich aufgrund der derzeitigen weihnachtlichen Dekoration und nächtlichen Beleuchtung ganz besonders ein Besuch am

Somerset House, der Regent Street, Oxford Street und am Covent Garden.

 

Und was ihr euch auch unbedingt auch ansehen sollet, sind die Schaufenster von Harrods! Die sind so zuckersüß :-) Leider habe ich vor lauter staunen ganz vergessen ein Foto zu machen...schaut trotzdem dort vorbei. Es lohnt sich, versprochen. Und wenn ihr schon mal dort seid, dann besucht doch auch gleich die erst vor kurzem wieder eröffnete Backstube. Sie war vorher schon toll und jetzt sogar noch mehr Genusstempel für Gaumen und Auge, als so schon...

Meinen bisherigen Beitrag über das Traditionshaus Harrods findet ihr hier:
Harrods - der Glanz vergangener Tage. 3 Top Gründe, warum sich ein Besuch dennoch lohnt.

Und weil meine Geschwister innerhalb London schon ziemlich viel kannten, haben wir diesmal noch einen Ausflug nach Greenwich gemacht. Den Tipp hierfür schreibe ich euch noch gesondert auf. Denn hier gibt es einiges zu erfahren.

Und im zweiten Teil gibt es dann auch endlich auch eine Kleinigkeit zum Essen und meine aktuellsten kulinarischen Empfehlungen und Neuentdeckungen :-)

Cheers,

Beyhan

TAGS: Travel London    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+