Clarke’s bar & dining room

18. April 2017 - 10:00
House Made Granola and Coffee at the Clarke's bar & dining room in Cape Town.

Wir bleiben gleich mal bei Thema Frühstück. Diesmal nehme ich euch nämlich mit in eines meiner Frühstücksrestaurants in Kapstadt – dem Clarke’s bar & dining room.

Hier treffen sich die schönen und noch schöneren einheimischen Genussmenschen. Ich war hier zwar nur zum Frühstück, hätte ich jedoch etwas mehr Zeit übrig gehabt, dann hätte ich definitiv auch das Mittags- oder und das Abendangebot ausprobiert. Denn das sah beim Vorbeilaufen  - also wenn ich hier vorbeigelaufen bin, nicht das Essen an mir ;-) – auch immer sehr gut aus…

Wobei das mit dem Frühstück auch schon sehr verführerisch ist – einmal, weil man hier den ganzen Tag frühstücken kann und ich ja jemand bin, die auch Nachmittags / Abends frühstücken kann und dann noch, weil die Auswahl hier fürs Frühstück auch besonders attraktiv ist, weil vielseitig.

Das mit dem Mittag- und Abendessen hat weniger geklappt, weil das Clarke’s am Sonntag nicht besonders lange auf hat und die Sonntagabende die einzigen Tage / Zeiten gewesen wären, an denen ich auch Zeit gehabt hätte…nun, wie auch immer – vielleicht bekommt ihr es besser hin, weil man also neben lecker Frühstücken, sicherlich auch lecker zur restlichen Tageszeit essen kann.

Wer hier jedoch auch nur auf einen Kaffee reinschauen will, auch das ist natürlich möglich. Wobei auch die anderen Getränke wie z.B. der Chai Latte oder der Bananas! schmecken. Das Bananas! Ist ein Smoothie aus Erdnussbutter und Banane #nomnom

Ich hatte mal das House-made Granola mit Früchten der Saison und Joghurt und einmal da Avocado auf getoastetem Brot mit Labneh. Das Granola war lecker, dass AvocadoBrot jedoch sensationell! Ok, es ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack bereits zum Frühstück Knoblauch zu essen, wenn man jedoch in Kapstadt essen geht, dann kommt man über diesen wunderbaren Geschmacksträger früher oder später sowieso nicht umher. Und unabhängig davon: hier lohnt es sich auf jeden Fall!

Labneh ist eine Art Frischkäse auf JoghurtBasis – in dem Fall auch noch mit Knoblauch verfeinert.

Das Brot war lecker knusprig – an mancher Stelle etwas zu knusprig ;-) getoastet, welches an deutsches Backwerk erinnert und darüber die Labneh Creme und eine perfekt gereifte Avocado. Also Deko und weiterer Geschmacksträger in Form einer Variation an Sprossen und Kräuterblätter.

Hier könnt ihr einen Blick auf die Menükarte werfen, ich bin überzeugt, auch ihr werdet etwas passendes und vor allem leckeres finden :-)

Ich wollte mein Laptop nicht wirklich den ganzen Tag mit mir rumschleppen, wer damit jedoch keine Probleme hat, der kann von hier aus auch arbeiten, weil von hier aus habe ich auch viele mit ihren Rechnern arbeiten sehen – kann natürlich auch an dem kostenfreien Wlan gelegen haben, was einem zur Verfügung steht, wenn man hier etwas isst oder und trinkt.

Ein weiterer Bonus: es gibt einige Außenplätze, sodass man bei schönem Wetter – und das hat es hier meistens – auch draußen sitzen kann…und ja, ich hatte tatsächlich meine MyEqua dabei ;-)

 

Und wie immer gibt es noch hier die Kontaktdaten:

Clarkes – bar & dining room
133 Bree Street
Cape Town

www.clarkesdining.co.za

 

Auf der Homepage findet ihr noch zusätzliche Informationen zum Thema Speisenangebot im Clarke’s – bar & dining room. So kann es nämlich schon mal sein, dass es keine Avocado gibt...

Solltet ihr auch dorthin gehen, dann wünsche ich euch natürlich ebenfalls schon mal viel Spaß!

Cheers,

Beyhan

TEILEN BEI:  |   |  Google+