Afternoon Tea im Dean Street Townhouse

2. Oktober 2017 - 11:00
Das beste Angebot für Afternoon Tea in London. Afternoon Tea für Insider und Londoner - ein Place to be für alle Foodies! Mehr dazu auf dem Blog.

Wenn man in London ist, dann gehört ein Bild mit von einer roten Telefonzelle zum perfekten Aufenthalt genauso dazu, wie ein Afternoon Tea. Ok, für jemanden der so gerne isst wie ich, gehört der Afternoon Tea mehr zu einem perfekten Aufenthalt, als die Telefonzelle, aber sonst…

Neben dem Afternoon Tea oder auch High Tea genannt, gibt es auch noch den Cream Tea. Dieser besteht in der Regel aus 3 Scones, Marmelade, Clotted Cream und Tee.

Wer die Wahl hat, freut sich über das gesamte Angebot und landet wie wir im Dean Street Townhouse.

Hier gibt es sowohl den klassischen Afternoon Tea, als auch das Cream Tea. Wir haben uns für die Cream Tea-Version entschieden und dazu noch ein paar Extras wie z.B. Sandwiches, Fancy Cakes, Crumpets bestellt.

Die Scones waren ungewöhnlich kompakt und kenne ich sonst etwas fluffiger. Geschmacklich waren sie dennoch ganz wunderbar. Was mir hier ganz besonders gut geschmeckt hat, war die Erdbeermarmelade. Die hat so herrlich nach selbstgemacht geschmeckt, leckerst nach Erdbeeren mit einer angenehmen Süße, ohne Überzuckert zu wirken. Ein wahres Erdbeerträumchen.

Die Fancy Cakes würde ich mir das nächste Mal nicht mehr bestellen, die waren zwar gut, jedoch jetzt nicht unbedingt so fancy fancy, dass man sie nicht woanders besser bekommt.

Was ihr jedoch auf jeden Fall probieren müsst: die Sandwiches! Das waren die besten, die ich je hatte und ja, ich hätte es selbst nicht geglaubt. Auch wenn die klassischen Füllungen überall gleich sind, war hier die Zubereitung noch ein ticken besonderer und selbst die Gurken haben frischer geschmeckt, als sonst wo. Und die Füllung mit den Rühreiern: sensationell!

Mit den Curmpets hatte ich meine Premiere und weiß, dass ich die das nächste Mal auch auf jeden Fall nochmal bestellen werde. Die könnt ihr euch in etwa wie reichlich bebuttertes türkisches Fladenbrot vorstellen. Diese hier im Dean Street Townhouse hatten zudem eine nette wabenartige Form, was das Ganze noch ein ticken fluffiger gemacht hat.

Ach ja, der Tee. Die Auswahl hier ist sehr umfangreich und für jeden etwas dabei. Geschmacklich hat er ebenfalls überzeugt. Ebenfalls überzeugt hat auch der Service. Freundlich, aufmerksam und sehr willkommend. Perfekte Gastgeber eben.

Auch wenn ich von den Scones mehr erwartet habe, so hat alles andere und auch die Location selbst inklusive der besonderen Atmosphäre mehr als überzeugt.

Dean Street Townhouse
69-71 Dean Street
London W1D 3 SE

www.deanstreettownhouse.com

 

Eine weitere Empfehlungen meinerseits:

English Afternoon Tea im Peyton and Byrne Food Club

Und wenn es etwas legerer sein darf oder etwas für Zuhause, dann werdet ihr in einem meiner Lieblingsbäckerein in London fündig und zwar dem Gail's Artisan Bakery!

Und falls euch die Liste für die besten Scones in London interessiert – die findet ihr hier: About Time You Tried: London’s Best Scones

 

Ach ja, auf dem Weg zum Afternoon Tea sind wir noch am berühmtesen Apfelbaum von London vorbei gekommen...

und der vermutlich lustigsten Beschreibung dazu! :D nachzulesen HIER

 

und wenn ihr noch einen Tipp für echt leckere Fancy Cakes benötigt: Cutter & Squidge ist eines meiner neuesten Tipps für euch!

Und ihr? Wer ist hier auch Team #Naschkatze #TeeTrinken?

Cheers,

Beyhan

Yum

PS: falls ihr Crumpets selbst mal Zuhause ausprobieren wollt, dann findet ihr hier eines der besten Rezepte: www.kingarthurflour.com/recipes/crumpets-recipe

Kommentare

BEYHAN!! Hahaha...ja die rote Telefonzelle...die MUSSTE auch sein. ;o) Aber ist natürlich kein Vergleich zu einem Afternoontea - in dieser ganz besonderen Location. Ich träum heut noch davon. DANKE, dass ich es mit dir genießen durfte! Wünsch dir eine schöne Rest-Woche und schick dir herzallerliebste Blaubeergrüße aus Stuggi! Deine Uli

:-)) ja, die Klassiker müssen einfach sein, egal ob rot oder rund und süß ;-))

Danke, dass du dabei warst! xx

TAGS: Food London    |    
TEILEN BEI:  |   |  Google+