Die 5 besten Apps für London

1. Juni 2017 - 21:00
Die 5 besten Apps für London - Reiseempfehlungen, Insidertipps und Währungsrechner. Alles was man für eine Reise nach London benötigt.

Es gibt eine Neuerung auf dem Blog! Zur besseren Übersicht und Orientierung gibt es jetzt für London eine eigene Spalte #yuhuu! :D

Ab sofort findet ihr alle meine Empfehlungen, Insidertipps, News & Co. unter dem Tag „London“ und somit HIER.

Zeit dies gebührend zu feiern und euch bei dieser Gelegenheit meine persönlichen Lieblingsapps für London zu verraten. Weil, wenn wir Reisenden alle etwas gemeinsam haben, dann sicherlich den Umstand, dass wir ein Smartphone mit auf unsere Reisen nehmen. Vor allem, wenn man in London unterwegs ist…und wenn dann im Handy auch noch die besten und hilfreichsten Apps drauf sind, dann ist der Aufenthalt gleich doppelt so schön, nicht wahr? Na dann, los geht’s!

 

1. Google Maps

So banal und doch meine wichtigste und meist genutzte App, wenn ich in London bin, weil superpraktisch. Ich nutze es vor allem, um in aller Ruhe nach dem Weg zu sehen – ob ich aufgrund der Entfernung lieber mit den öffentlichen fahre, ob das Auto Sinn macht oder dann doch lieber zu Fuß gehe. Die einfache Menüführung lässt einen ganz einfach zwischen den Optionen hin und her switchen und dank der Option auch die Ankunfts- und Abfahrtszeiten individuell eingegeben zu können, kann man neben tagesaktuellen Gegebenheiten auch ganz einfach die anderen Tage bereits im Voraus planen.

Es wird angezeigt, wie viele Stationen man fahren muss, bei welcher man umsteigen soll und mit welcher man weiterfahren kann…oder beim Fußweg die verbliebene Zeit, die man noch zu gehen hat.

Was ich hier auch sehr mag, ist der Punkt, dass man ziemlich alle notwendigen Informationen zum Ziel gesammelt auf einem Blick erhält.

Wenn man sein Ziel einmal im Online Modus eingegeben hat, dann funktioniert die Wegführung später auch Offline – sprich ohne Internetverbindung. Ganz praktisch wie ich finde. Man darf nur nicht aus Versehen komplett rausgehen. Dann geht nichts mehr. Habe ich nämlich extra mal für euch im ungünstigsten Zeitpunkt ausprobiert ;-)

Wenn man wie ich manchmal nicht weiß, wie viel Datenvolumen man noch übrig hat, den ganzen Tag aber unterwegs ist, dann einfach Screenshots von den Fahrplänen machen. Dann ist es nämlich auch egal, ob man versehentlich rausgeht oder ob man Netz hat. Für mich ist hauptsächlich wichtig zu wissen, in welchen Bus ich einsteigen muss, falls sein sollte…

Die App ist kostenfrei und gibt es für iOS und für Android. Weitere Informationen zur App im allgemeinen findet ihr auf www.google.com/maps.

_____________

 

2. VisitLondon

Das ist die offizielle App vom Tourismusbüro in London. Das gute bei dieser App: man kann seine Ziele abspeichern und selbst im Offline-Modus noch viele Informationen abrufen.

Und da diese App eine Kombination aus Straßenkarte und Reiseführer ist, findet man die Angebot hier unterteilt in verschiedene Kategorien, sodass eine Suche nach den eigenen Bedürfnissen ziemlich schnell vor sich geht. Von Must see, über kostenfreie Aktivitäten bis hin zu Theatervorstellungen ist so ziemlich alles dabei. Ich nutze sie mittlerweile zwar nicht mehr, fand sie jedoch besonders bei meinen ersten Aufenthalten sehr hilfreich.

Die kostenfreie App gibt es allerdings derzeit nur (noch) für iOS-Geräte. Weitere Informationen und weitere interessante Apps findet ihr hier auf der Homepage von VisitLondon.

_____________

 

3. Velocity

Selbstverständlich darf bei meinem Empfehlungen die App für uns Foodies nicht fehlen! Und weil wir besonders gerne genießen, gibt es keine 0815 App, sondern eine ganz besondere. Eine, die für alle Foodies Pflicht ist! Alleine schon, weil die Bilder hier alle so toll sind und bereits für das Auge ein Genuss…

ausserdem kann man über die App sich:

  • Inspiration holen, falls man sich nicht entscheiden kann, wohin es gehen soll. Man kann nämlich nach Location, Küche und nach Tageszeit suchen.
  • Sich über Neueröffnungen erkundigen und da sind echt immer ganz tolle Locations dabei!
  • Sofort reservieren wenn man mag! Selbst bei HotSpots bei denen man sonst immer sehr schwierig einen Platz bekommt.
  • Eine persönliche Wishlist anlegen, wenn man sich ein paar ganz spezielle Locations für später einen späteren Zeitpunkt speichern will.
  • Wenn man die Kreditkarte hinterlegt, dann braucht man selbst vor Ort nicht mal mehr groß auf die Rechnung warten. Der Betrag wird dann einfach der Karte belastet.

Für die kostenlose App müsst ihr euch mit eurer Telefonnummer registrieren. Erhältlich ist sie die kostenfreie App für iOS und Android. Weitere Informationen zur App bekommt ihr auf velocityapp.com/london.

_____________

 

4. HappyCow

Diese App ist hervorragend für alle Vegetarier und Veganer geeignet. Man findet hier neben Empfehlungen für vegetarische, vegi-freundliche und vegane Restaurants und Cafés, auch Tipps für entsprechende Supermärkte und Geschäfte. Diese sind meistens durch die Nutzer bewertet, so kann man sich vorab zum Beispiel ganz gut informieren, ob sich ein Besuch dorthin überhaupt lohnt oder nicht.

Was mir hier auch besonders gut gefällt ist die „Reisen“-Option. Man kann hier sein Reiseziel eingeben und schon vor Reiseantritt Locations recherchieren und auch gleich speichern, falls sein sollte. Alles schön ordentlich und gut übersichtlich für den späteren Aufenthalt.

Die App gibt es für 3,99 $ für iOS und so wie ich es sehen konnte kostenfrei für Android. Wer vorab mal unverbindlich reinschnupper möchte, kann das hier auf der Homepage tun.

_____________

 

5. Währungsrechner

Last but not least – wer wie ich sich mit der Umrechnung schwer tut, dem empfehle ich die App „Währung“. Ich nutze sie zwar erst seit Kapstadt durch die Empfehlung von Julia, in London hilft sie jedoch auch sehr gut. Sie zeigt den tagesaktuellen Kurs an und funktioniert auch sehr gut ohne Internetverbindung. Man kann hier supereinfach und schnell von € auf GBP oder GBP auf € rechnen lassen.

Bei den Favoriten könnt ihr zudem ganz individuell eure eigenen Top 5 speichern.

Und falls euch eure Reise nach London noch in ein anderes Land weiterträgt, dann könnt ihr die App gleich mal weiterbenutzen – hier sind nämlich tatsächlich alle wichtigen Länder mit der entsprechenden Währung hinterlegt.

Die kostenfreie App gibt es für iOS und für Android. Weitere Informationen hierzu findet ihr hier.

Das sind sie – meine Top 5 Lieblingsapps für London, die ich auch aktiv nutze. Wenn ihr möchtet – und darüber würde ich mich sehr freuen – dann könnt ihr gerne eure AppEmpfehlungen via Kommentarfunktion ergänzen. Vielleicht ist ja dann auch eine dabei, die für mich neu und vor allem hilfreich ist :-) Deshalb sage ich schon mal Thank youuu! x

Und damit ihr euch meine Empfehlungen und Tipps leichter merken könnt, habe ich für euch auch die Speicherfunktion für Pinterest frei geschalten. Einfach auf das Pinterestlogo am Ende des Beitrages klicken und auf eurer gewünschten Wand speichern :-)

Cheers,

Beyhan

Kommentare

Danke liebes!!! Werde bei meinem nächsten Aufenthalt in London die Apps nutzen!!!
Kisses from Bonn!!!

xx

TEILEN BEI:  |   |  Google+